Dienstjubiläum und zwei Verabschiedungen bei der Stadt Marktredwitz
Jahrzehntelang im Dienst der Bürger

Wolfgang Köstler (Dritter von links) und Jutta Schmid (vorne, Zweite von rechts) wurden in den Ruhestand verabschiedet, Christine Reichel (Mitte) feierte 25-jähriges Dienstjubiläum. Dankesworte gab es von Oberbürgermeister Oliver Weigel und Hauptamtsleiter Lothar Friedmann (von links), Personalratsvorsitzendem Roland Sommer (rechts), Franziska Friedrich und Thomas Jüttner (hinten, von rechts). Bild: hfz
Vermischtes BY
Bayern
12.08.2016
18
0

Marktredwitz. Bei einer Feierstunde im Kleinen Saal des Historischen Rathauses würdigte Oberbürgermeister Oliver Weigel eine langjährige Mitarbeiterin und nahm zwei Verabschiedungen vor. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum konnte Christine Reichel feiern. Im Juli 1991 begann sie als Angestellte in der Außenstelle Brand ihre Beschäftigung bei der Stadt Marktredwitz. Seit Schließung der Außenstelle im April 2002 ist sie als Amtsbotin in der Verwaltung eingesetzt. Die Tätigkeiten übe sie bis heute mit viel Engagement und Zuverlässigkeit aus, wie es hieß. Oberbürgermeister Weigel bedankte sich auch im Namen des Stadtrats. Die Jubilarin erhielt im Auftrag der bayerischen Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Emilia Müller, eine Ehrenurkunde sowie ein kleines Geschenk der Stadt Marktredwitz.

Offiziell in den Ruhestand verabschiedet wurde Jutta Schmid, die 1993 ihr Arbeitsverhältnis als Elternzeit-Vertretung in der Personalstelle bei der Stadt begonnen hat. Diese Tätigkeit hat sie bis Oktober 1999 ausgeübt. Nach dem Einsatz im Bereich Personalwesen wurde sie, aufgrund ihrer Ausbildung zur Steuerfachgehilfin, als Sachbearbeiterin im Steuer- und Finanzwesen eingesetzt. Diese Tätigkeit habe sie bis heute mit viel Freude und einem Höchstmaß an Fachwissen absolviert. Der Oberbürgermeister dankte ihr - auch im Namen des Stadtrats - für die geleistete Arbeit und wünschte ihr für die Zukunft viel Freude, Erfolg und vor allem Gesundheit. Er überreichte außerdem ein Geschenk der Stadt Marktredwitz.

Ebenfalls in den Ruhestand wurde Wolfgang Köstler verabschiedet. Seit Januar 1993 war er in der Arbeitsgruppe Grünanlagen eingesetzt, bei der er immer mit vollem Einsatz unterwegs gewesen sei. Er sei in all den Jahren stets darauf bedacht gewesen, durch eine gut geplante Arbeitsfolge die Grünanlagen im Stadtgebiet in einem sehr guten Zustand zu präsentieren. Durch seinen hohen Leistungsgrad und seine zuvorkommende, hilfsbereite Art sei er von den Kollegen und Vorgesetzten gleichfalls hoch geschätzt. Als Kolonnenführer habe er es verstanden, Mitarbeiter zu motivieren und mit großem Erfolg zu führen. Auch im Winterdienst sei er wegen seiner Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit stets eine wichtige Stütze gewesen. "Herzlichen Dank für Ihre geleistete Arbeit bei der Stadt - auch im Namen des Stadtrats", so Oberbürgermeister Oliver Weigel. Ebenso wünschte er ihm für die kommenden Jahre alles Gute, vor allem aber eine Besserung des Gesundheitszustandes. Auch Wolfgang Köstler erhielt ein kleines Geschenk.

Der Personalratsvorsitzende Roland Sommer schloss sich dem Dank und den Glückwünschen des Oberbürgermeisters an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadt Marktredwitz (6)Stadtrat Marktredwitz (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.