Duo Aurata gastiert heute in der Marktredwitzer Stadthalle
Charmant und unterhaltsam

Yvonne Grünwald und Teresa Hoerl musizieren heute Abend in der Marktredwitzer Stadthalle. Bild: hfz
Vermischtes BY
Bayern
11.08.2016
11
0

Marktredwitz . Im Rahmen des 66. Festivals junger Künstler Bayreuth ist heute um 20 Uhr das Duo Aurata zu Gast in der Stadthalle Marktredwitz (ehemalige Städtische Turnhalle, Bauerstraße 10). Die klassisch studierte Akkordeonistin Yvonne Grünwald - europaweit bekannt seit ihrer Teilnahme für Deutschland beim Eurovision Songcontest 2014 mit der Gruppe "Elaiza" - und die gefragte Sopranistin Teresa Hoerl lernten sich 2010 während des Musikstudiums an der "Hochschule für Musik - Hanns Eisler" in Berlin kennen. Es begann ihre musikalische Zusammenarbeit und auch ihre Freundschaft.

Das Duo Aurata hat ein großes Repertoire, das sich besonders durch seine Vielfalt an Musik-Genres auszeichnet. Die beiden Musikerinnen spielen Stücke der klassischen Musik - aber auch Musicalsongs, Chansons und Popsongs. Beide Musikerinnen beherrschen mehrere, teilweise ungewöhnliche Instrumente, beispielsweise die Accordina und eine Cajón. Zudem bringen beide Künstlerinnen diverse andere Talente mit in ihre Konzerte ein, wie etwa Schauspiel, Tanz und Komposition. So ist es das "ganz besondere Etwas" der Musikerinnen, dass sie die ausgewählten Musikstücke mit darstellerischen Einlagen und rezitierten Gedichten sowie kleinen Tanzchoreographien verbinden. Lebendigkeit, Spontanität und ein Miteinander mit den Zuschauern stehen für Duo Aurata im Mittelpunkt eines Konzerts.

In seinem Programm "2 Frauen, 1 Reise" erzählt das Duo in Marktredwitz charmant und unterhaltsam seinen musikalischen Werdegang als kleine Geschichte. Es entstand der erste selbst komponierte Song "Die Reise". Es folgten weitere Eigenkompositionen sowie selbst geschriebene Musik-Arrangements. Ihren Wurzeln - der klassischen Musik - bleiben die beiden Damen dabei aber auch treu. Sie präsentieren Werke von A. Vivaldi, G. F. Händel, A. Piazzolla und den Beatles.

Alle Interessierten sind herzlich zu diesem besonderen Konzert eingeladen. Der Eintritt ist frei - Spenden sind jedoch willkommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.