Eifersuchtsdrama wahrscheinlich
Überlebender schildert Schüsse des Ex in Bayreuth

Der Bayreuther Stadtteil St. Johannis war am Sonntag Schauplatz eines Beziehungsdramas. Bild: dpa
Vermischtes BY
Bayern
23.12.2015
65
0

Bayreuth. Nach dem Bayreuther Eifersuchtsdrama mit drei Toten sind die Ermittlungen weit fortgeschritten. Auch die Obduktion der drei Leichen sowie die Vernehmung des einzigen Überlebenden weisen auf eine schreckliche Beziehungstat hin, erklärte die Polizei am Dienstag. Der 32-Jährige sei ausführlich zum Tathergang vernommen worden. Demnach hatte am späten Montagabend ein 41 Jahre alter Mann das Feuer auf seine Ex-Freundin, deren Vater und neuen Partner eröffnet.

Die Obduktion der Leichen habe keinerlei Hinweise auf eine körperliche Auseinandersetzung im Vorfeld ergeben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Es stünden allerdings noch weitere Ermittlungen etwa zur Tatwaffe aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Obduktion (645)Eifersuchtsdrama (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.