Einbrecher zückt Messer

Vermischtes BY
Bayern
20.06.2016
71
0

Schirnding. Szenen wie in einem Sonntagabend-Krimi spielten sich in Seedorf ab. Zwei Männer versuchten am Sonntag gegen 19.45 Uhr in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Ein Schirndinger, der zur Zeit das leerstehende Haus betreut, überraschte die Täter auf dem Grundstück. Aufmerksam geworden war er durch das Bellen seines Hundes. Die Einbrecher hatten bereits eine Stahltür zu einem Lagerraum geöffnet.

Als der Schirndinger die Männer ansprach, zog einer ein Messer aus seiner Tasche. Er ließ die Klinge des Springmessers ausklappen und fuchtelte damit vor dem Schirndinger herum, informiert die Polizei. Als der sich nicht davon beeindrucken ließ, flüchteten die beiden Täter durch das Gartentor. Sie überquerten die Kreisstraße und rannten in einen Wald. Ein Fahrzeug war offensichtlich nicht im Spiel, so die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch Streifen der Bundespolizei eingesetzt waren, brachte keinen Erfolg. Aus dem Haus wurde nichts entwendet. Die beiden Einbrecher unterhielten sich in einer fremden Sprache, berichtet die Polizeiinspektion Marktredwitz, die um Hinweise unter Telefon 09231/9676-0 bittet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.