Einfach "Amabile"

"Consort.Amabile" mit Leiterin Boshena Korchynska (rechts). Bild: gis
Vermischtes BY
Bayern
18.08.2016
18
0

Amabile heißt süß, liebenswert, mild, lieblich oder auch einfach nur liebenswürdig. Welche einschlägigen Begriffe aus dem Lexikon würden nicht zu "Consort.Amabile" passen, einer Formation aus Lemberg in der Ukraine, die im Rahmen des Festivals junger Künstler in der Fichtelberger Pfarrkirche gastierte.

Fichtelberg. "Consort.Amabile" ist die Flötenklasse von Boshena Korchynska, die das Ensemble leitet. Die Eigenschaft, die die Gruppe auszeichnet, gibt der Begriff "amabile" aber nicht wieder: Gemeint ist ihr atemberaubendes, virtuoses Können. Hier waren perfekt ausgebildete Musiker am Werk, die ihre Stücke nicht vortragen, sondern sie zelebrieren und dabei selbst jeden Ton, den sie ihren Sopilken in verschiedenen Lagen entlockten, genießen.

Die Hörer ließen sich aber auch von dem strahlend schönen, ausdrucksstarken und innigen Gesang begeistern. Das Programm des Konzerts, in dessen Fokus die Arrangements standen, beinhaltete Originalklänge aus der Ukraine, Werke von Bach, Max Reger, Anatolski, und anderen. Dabei ging es um die Liebe, um den Frühling, um die Männer, wobei die Leiterin, die die deutsche Sprache beherrscht, die Bedeutung des typischen ukrainischen Instruments erklärte sowie Infos und kleine heiter-besinnliche Geschichten zum Thema einstreute. Nachdem sich TMO-Geschäftsführer Andreas Munder beim Ensemble mit herzlichen Worten bedankt hatte, wurden die Künstler von der Familie Castro-Riemenschneider am Seehaus noch liebevoll bewirtet. Fazit des eindrucksvollen Abends: Nett, sympathisch! Amabile!
Weitere Beiträge zu den Themen: Amabile Fichtelberg (1)Consort Amabile (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.