Erfahrungsfeld der Sinne auf der Landesgartenschau zu Gast
„Aus der Speisekammer der Natur“

Elf Ausstellungsbereiche hat die Bayreuther Landesgartenschau. Einer von ihnen ist das Gartenkabinett, unter anderem mit dem Heckentheater (hinten, rechts), dem Bioenergiehügel (ganz hinten), Informationspavillons (hinten, links) und einem gärtnerischen "Musical aus Rosen, Stauden und Hopfen". Dazwischen bieten Gartenschaukeln Gelegenheit zum Erholen und Entspannen. Bild: rca
Vermischtes BY
Bayern
05.08.2016
57
0
 

Bayreuth. Kontrastprogramm auf der Landesgartenschau am Wochenende: Eine neue Blumenschau startet, das Ensemble des Fränkischen Theatersommers präsentiert das Musical "My Fair Lady" und beim "Hammerstätter Seebeben" lassen es fünf Bayreuther Bands so richtig krachen.

Ab morgen, Samstag, 6. August, sind in der Blumenschauhalle für zehn Tage "Kulinarische Divertimenti aus der Speisekammer der Natur" zu sehen. Gezeigt wird die ganze Bandbreite an Obst und Gemüse - einheimisches, aber auch exotisches. Am Nachmittag und Abend wird es laut: Von 15 bis 22.30 Uhr treten beim "Hammerstätter Seebeben" abwechselnd "Christine Set The Scene", die "Shortcut Bluesband", die "Transpiraten", "Remedy" und "KoSaLuSt" auf.

Flamenco und Blues


Am Sonntag, 7. August, stehen neben dem Musical "My Fair Lady" (16 Uhr, Heckentheater) "Abwasch! - Frühschoppen Spezial" (10 Uhr, Bühne Ouvertüre), ein "Festival der Flamenco-Gitarren" mit "Café del mundo" (14 Uhr, Seebühne) und ein Konzert von "Avec" (16 Uhr, Junge Bühne) auf dem Kulturprogramm. In der nächsten Woche folgen das Kindermusical "Farbenzauber" (Montag bis Mittwoch, jeweils 13 und 15 Uhr), "Der fliegende Arzt" von Molière (Montag, 18 Uhr, Heckentheater), Bluesgitarrist Wolfgang Kalb (Mittwoch, 14 Uhr, Seebühne) und "Bunt wie Pflanzen", ein Klavierkonzert mit Veronika und Elena Eismont (Donnerstag, 14 und 18 Uhr, Seebühne).

Bereits am heutigen Freitagabend (18 Uhr) erklingen "Acoustic Classics", gespielt von "Medium Rare", auf der Seebühne. Außerdem geben heute, Freitag, von 14 bis 18 Uhr sowie am Dienstag, Mittwoch (jeweils 9 bis 13 Uhr) und Donnerstag (14 bis 13 Uhr) Musikgruppen vom Festival Junger Künstler auf dem gesamten Gelände Kostproben ihres Könnens.

Eine weitere Besonderheit heute: Das Mobile Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne der Stadt Nürnberg kommt auf die Landesgartenschau (9 bis 17 Uhr, Stand des Bayerischen Umweltministeriums). Auch wird ganztags erneut eine Sprechstunde beim Pflanzendoktor angeboten (Landwirtschaftsministerium; ebenso am Dienstag). Weiterhin vor Ort sind das Fichtelgebirge im Mainauenhof (bis Mittwoch) und der Verband Wohneigentum im Infozentrum "Bayern blüht" (Abschlussveranstaltung am Samstag, 10 bis 14 Uhr, auf der Seebühne).

Noch bis Mittwoch, 10. August, informiert der Gartenbau-Bezirksverband Oberfranken über "Gesunden Boden" und bis Donnerstag, 11. August, das Landwirtschaftsministerium über "Wasser für Balkon und Garten". "Kleiner Wald braucht große Hilfe", darauf weist die Bayerische Forstverwaltung am Samstag und Sonntag hin. Parallel dazu stellt sich der Wanderverband Bayern vor (Stand des Umweltministeriums).

"Grüne Kräuterküche"


Individuelle Gartenberatung ist am Montag ganztägig im Infozentrum "Bayern blüht" möglich. "So heilt die Natur" sind Vorträge über "Aromatherapie für den Alltag" am Dienstag, 9. August, um 11, 13 und 15 Uhr überschrieben. "Renaturierung und Hochwasserschutz" macht das Wasserwirtschaftsamt Hof am Dienstag, 14 Uhr, zum Thema, zeitgleich geht es bei der AOK um "Grüne Kräuterküche".

"Pflanzen im Aberglauben zwischen Geburt und Tod", ist das Motto einer Präsentation des oberfränkischen Bezirksverbands Gartenbau, die am Donnerstag, 11. August, startet und bis Mittwoch, 17. August", läuft. Das gilt ebenso für "Kultur und Brauchtum im Hummelgau" (Mainauenhof).

Vorträge über "Erde, unsere Ernährungsgrundlage" bietet das Transitionhaus Bayreuth am Donnerstag um 11, 14 und 16 Uhr an. Den Vortragsreigen beschließt um 16 Uhr im Pavillon der Universität Bayreuth Professor Dr. Christian Laforsch (Lehrstuhl für Tierökologie) mit Informationen zu "Mikroplastik im Süßwasser - unsichtbare Gefahr?".

Der Stelzenzauberclown kommtVom Fossilien-Klopfplatz bis zur Kräuterführung, von Junger Musik bis zur Gokartbahn: Kindern und Jugendlichen wird's auf der Landesgartenschau nicht langweilig. Von heute, Freitag, bis Sonntag können sie sich noch beim Mitmach-Zirkus-Parcours vergnügen, am Samstag und Sonntag unterhält sie zudem der Stelzenzauberclown. Aktionstage, historische Holzspiele, Kochveranstaltungen, Kinderschminken und Airbrush-Tattoo (Sonntag), eine Märchenreise zu Blumen und Gärten (Donnerstag, 11 bis 17 Uhr) und vieles mehr ergänzen das Programm für den Nachwuchs. (rca)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.