Familiendrama in Unterfranken
Vater und Kinder tot unter Brücke

Unter der Brücke bei Ochsenfurt südöstlich von Würzburg sind die Leichen von zwei Kindern und einem Mann entdeckt worden. Vieles deute auf ein Familiendrama hin, teilte die Polizei am Freitag mit. Bild: dpa
Vermischtes BY
Bayern
01.10.2016
176
0

Zwei Jungen und ihr Vater liegen am Freitag tot unter einer Mainbrücke in Unterfranken. Vieles deutet auf ein Familiendrama hin. Die Mutter der Kinder erfährt von dem schrecklichen Geschehen daheim.

Ochsenfurt. Auf dem Radweg unter der Autobahnbrücke glänzt ein dunkler Wasserfleck. An dieser Stelle fand eine Passantin die Leichen von zwei Jungen und ihrem Vater. Nachdem die Einsatzkräfte die Toten weggebracht hatten, hat die Feuerwehr den Weg nahe Ochsenfurt in Unterfranken gereinigt.

Mit Söhnen gesprungen


Die Mainbrücke ist 52 Meter hoch. In der Nacht zu Freitag sprang der 42-Jährige laut ersten Ermittlungen mit seinen zwei und fünf Jahre alten Kindern von ihr hinab. Oben auf der Autobahn 7 fand die Polizei einen Transporter, der auf dem schmalen Standstreifen zwischen Fahrbahn und Leitplanke abgestellt war. "Wir gehen davon aus, dass die drei mit diesem Fahrzeug hierher gefahren sind", sagt ein Sprecher. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es keine Hinweise auf eine Fremdbeteiligung, die im Zusammenhang mit dem Fall stehen könnte." Die Familie stammt aus dem Nachbarlandkreis Kitzingen. Die Mutter der toten Kinder hätten Polizisten zu Hause angetroffen, sagt der Sprecher. Sie werde psychologisch betreut und sei nicht vernehmungsfähig. Ein Kriseninterventionsteam kümmere sich um sie. Der Sprecher beschreibt eine "menschlich beklemmende Einsatzsituation", auch für Polizeikräfte. Gegen 7.45 Uhr am Freitagmorgen ist eine Frau auf dem Weg von Ochsenfurt (Kreis Würzburg) nach Marktbreit (Kreis Kitzingen) unterwegs. Sie findet zunächst einen leblosen Bub, er liegt direkt auf dem Radweg. Wenige Meter entfernt findet sie auch den zweiten Jungen. Sie alarmiert einen Notarzt, der aber nur noch den Tod der Kinder feststellen kann. Ein Stück weiter, an der Böschung der Landstraße neben dem Radweg, findet die Polizei dann den Vater. Die Erde ist an dieser Stelle aufgewühlt und umgegraben. In dem Transporter oben auf der Autobahn soll die Polizei einen Abschiedsbrief gefunden haben. Der Sprecher bestätigt das nicht.

Hinweise durch Obduktion


Die Polizei betont, es werde "in alle Richtungen" ermittelt. Es könne schließlich auch ein Verbrechen zum Sturz der drei von der Brücke geführt haben, sagt der Sprecher. Genauere Erkenntnisse zum Hergang soll jetzt vor allem die Obduktion der Leichen bringen. Nachdem es zunächst geheißen hatte, die Ergebnisse könnten bereits am Freitag vorliegen, rechnet die Polizei nun nicht mehr damit, dass alle drei Leichen noch am selben Tag obduziert werden können. Erst am Dienstag werde es wohl Ergebnisse geben, heißt es.

Am späten Vormittag sind Polizei und Feuerwehr wieder abgerückt. Paddler sind auf dem Main, einige Radfahrer fahren unter der Brücke hindurch Richtung Ochsenfurt, die Strecke ist beliebt für Radwandertouren. Der Wasserfleck ist in der Sonne inzwischen getrocknet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.