Fichtelgebirgsverein feiert Herbstfest
Butter, Brot und Käs

Ausbuttern ist nicht nur kräftezehrend, sondern will auch gelernt sein, wie die Gäste beim FGV-Herbstfest erfuhren. Bild: hia
Vermischtes BY
Bayern
16.09.2016
15
0

Speichersdorf. Gemütlich und ohne Hektik ging es zu beim Herbstfest des Fichtelgebirgsvereins. "Auch wenn der Zuspruch heuer etwas geringer als die beiden Jahre zuvor ausfiel", musste Medienreferent Markus Brückner bilanzieren.

Während sich die einen über tropische Temperaturen freuen, gibt es auch Leute, die darüber weniger erfreut sind. Denn erstmals seit Jahren hatte schon beim Pilzvortrag vor einer Woche und für das Preisschwammerl auf der Tauritzmühle das Wetter den Organisatoren um Vorsitzenden Erwin Dromann einen Strich durch die Rechnung gemacht. Beides mussten sie aufgrund der wochenlangen Trockenperiode absagen. "Es war alles andere als herbstlich. Es war drückend heiß und passte so gar nicht zum Thema der Veranstaltung", bedauerte Dromann. Auf dem Herbstfest fühlten sich aber alle pudelwohl. Hermann Eisenhut kümmerte sich mit Sohn Florian um das Ausbuttern. Wenngleich es nach einer Weile kräftezehrend wurde, machte es allen Spaß. Schon manch einer entdeckte hier seine Liebe für Buttermilch, erzählte Brückner aus eigener Erfahrung. Dazu gab es frisch gebackenes Tauritzmühlenbrot. Ingo Sporbert kümmerte sich ums Kartoffelrösten.

Ebenso gab's Kaffee und Kuchen sowie Buttermilch und Zieberleskäs. Und passend dazu Wein. Einige Gäste nutzten die Gelegenheit, sich für Zuhause mit Buttermilch, Butter und Holzofenbrot einzudecken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.