Frankens beste Akkordeonisten

Die erfolgreichen Marktredwitzer Akkordeonisten mit Konzertmeister Sebastian Strahl (rechts), Magdalena Holler (Zweite von rechts) und Ensembleleiter Erwin Jahreis (Vierter von rechts). Bild: privat
Vermischtes BY
Bayern
22.10.2016
19
0

Diesmal hatten die Akkordeonisten der Marktredwitzer Musikschule nahezu ein Heimspiel. Denn nur bis Selb mussten sie reisen, um beim Wettbewerb "Fränkischer Harmonikatag" anzutreten.

Marktredwitz. 110 junge und jung gebliebene Akkordeonspieler aus dem ganzen Frankenland kamen in Selb zusammen, um sich in den verschiedenen Alters- und Wertungsstufen musikalisch zu messen.

Nach den erfolgreichen Wettbewerben 2010 in Aschaffenburg und 2013 in Karlstadt brachte das Akkordeon-Ensemble der Musikschule heuer die viersätzige Suite "Durch Raum und Zeit" aus der Feder des Ensembleleiters Erwin Jahreis zum Vortrag. Neben fünf Akkordeons waren in der Partitur auch ein Bass-Akkordeon, ein "Elektronium" zum Erzeugen spezieller Klänge und zwei Schlagzeuger mit großem Equipment vorgesehen. Für den Vortag der neunköpfigen Gruppe gab es von der Jury die Wertung "hervorragend" mit 41 von 50 möglichen Punkten. Damit war Marktredwitz das beste Ensemble aus ganz Franken.

Bei den Solisten gab es wieder einmal kein Vorbeikommen an Sebastian Strahl für die Bewerber in der Altersgruppe 5 "Virtuose Unterhaltungsmusik". Er hatte mit "La Valse a Margaux" von Richard Galliano, "Misty" von Erroll Garner und "Train 651" von Sergej Tichonow drei Titel einstudiert, die beispielsweise bei der letzten Akkordeon-Weltmeisterschaft in Salzburg zum Standardprogramm zählten. Er erreichte mit der Wertung "hervorragend" und 43 von 50 möglichen Punkten den ersten Platz. Stolz sei man, so Musikschulleiter Erwin Jahreis, dass neben seiner früheren Schülerin Martina Janschak, jetzt auch noch Magdalena Holler zum festen Stamm des vielfach international prämierten "Nürnberger Akkordeonorchesters" zählt. Letztere wirkt, soweit es ihre berufliche Tätigkeit zulässt, auch heute noch in ihrem Rawetzer Ensemble mit. Die Marktredwitzer Harmonikaspieler werden in diesem Schuljahr noch öfters zu erleben sein. Der nächste Einsatz ist beim Weihnachtskonzert der Musikschule am 11. Dezember um 17 Uhr in der Stadthalle geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.