Frauen-Union stellt bei Jahreshauptversammlung Programm für 2016 vor
Erste-Hilfe am Kind

Vorsitzende der Frauen-Union Verna Micklisch-Stahl Bild:hia
Vermischtes BY
Bayern
03.03.2016
56
0

Speichersdorf. Mit einem großen Veranstaltungsprogramm geht die Frauen-Union ins neue Jahr. Höhepunkt ist der Kurs "Richtige Erste-Hilfe am Kind" am Donnerstag, 15. September. Im Landgasthof Imhof hatte sich die Frauenriege um Vorsitzende Verena Micklisch-Stahl zur Jahreshauptversammlung getroffen. "Stellen Sie sich vor, Ihr Kind braucht dringend Erste Hilfe, und Sie wissen, wie Sie schnell und effektiv handeln! Sie schaffen es, ruhig zu bleiben und im entscheidenden Moment das Richtige zu tun!"

Vorsitzende Verena Micklisch-Stahl brachte auf den Punkt, wie wichtig es ist, in solchen Krisensituationen richtig zu reagieren. Das gelinge aber nicht, wenn nicht der nötige Hintergrund gegeben ist. Gerade in Fragen lebensrettender Sofortmaßnahmen sowie bedrohlicher Notfälle und Erkrankungen könne man nie über genügend Wissen verfügen. Ein solches Angebot in der Gemeinde ist jedoch ein Novum. Gerade unter den jungen Müttern, aber auch bei Großeltern ist die Nachfrage groß, sagt die Vorsitzende. Die Frauen-Union will deshalb diese wichtige Lücke schließen. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Kurs wird auf 20 Personen begrenzt, meint Micklisch-Stahl.

Viele Mitglieder sind als Vereinsvorsitzende oder Vorstandsmitglieder in anderen Organisationen in der Gemeinde aktiv engagiert. Mit zweiter Bürgermeisterin Simone Walter sei die Frauen-Union an der Spitze der Gemeindepolitik präsent. Innerhalb des Kreisverbandes der FU Bayreuth ist der Ortsverband mit Barbara Dierl als stellvertretende Kreisvorsitzende und Micklisch-Stahl als Beisitzerin vertreten. "Frauen, die ebenfalls Spaß und Freude daran haben, sich zu engagieren und mit Vorschlägen und Ideen dazu beitragen möchten, Veränderung in der Gemeinde vorzunehmen, sind herzlich willkommen." Die Frauen-Union sei "Plattform" für alle Anliegen. Bürger könnten sich mit Wünschen zu Veränderungen gerne an die Frauen-Union wenden. Denn, oftmals sei es nicht leicht als "einzelne Person" etwas zu bewegen, betont Micklisch-Stahl. Es sei leichter, wenn eine Organisation oder Gemeinschaft auftritt, um Veränderungen in der Gemeinde voranzubringen.

In ihrer ausgewählten Rückschau erinnerte Micklisch-Stahl an den Tagesausflug zusammen mit der CSU in die unterfränkische Stadt Volkach. Die Adventsfahrt führte in den Wallfahrtsort Altötting mit einem Besuch des Weihnachtsmarktes auf Schloss Tüßling. Mit dabei war die Frauen-Union auch am Weihnachts- und Ostermarkt des Kindergartenvereins sowie dem Ägidiusmarkt des Gewerbeverbandes. Geselligkeit stand im Mittelpunkt beim "Jeder-bringt-was-mit-Abend" sowie beim Jahresabschluss mit Weihnachtsfeier. Beide Termine stehen auch 2016 auf dem Programm.

Flagge zeigen wird die Frauen-Union mit eigenen Ständen bei den Märkten des Kindergartenfördervereins und des Gewerbeverbandes in Speichersdorf. Ein Vortragsabend im Frühjahr beschäftigt sich mit dem Thema "Unsere Heimat Fichtelgebirge", kündigte Micklisch-Stahl an. Im Sommer laden die Frauen zur Kräuterwanderung mit einer Kräuterpädagogin, im Herbst zu einem Weinabend mit Zwiebelkuchen. Die Adventsfahrt ist am Samstag, 3. Dezember.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.