Frontal gegen Lastwagen [Aktualisierung]
Autofahrer lebensgefährlich verletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch der Lastwagen stark beschädigt. Bild: fphs
Vermischtes BY
Bayern
15.07.2016
1157
0

Marktredwitz. Ein Frontalzusammenstoß eines Autos mit einem Lastwagen auf der B 303 bei Marktredwitz fordert einen Schwerstverletzten. Die Bundesstraße bleibt mehrere Stunden gesperrt.

Das Auto mit tschechischen Kennzeichen war Freitagfrüh zwischen der Einfahrt Marktredwitz-West und Marktredwitz-Nord in Richtung Osten unterwegs, als es gegen 6.30 Uhr auf regennasser Fahrbahn nach links geriet. Das Fahrzeug war mit zwei tschechischen Staatsbürgern besetzt, die von ihrer Schicht in einem Bayreuther Restaurant nach Hause fuhren. Ersten Vermutungen zufolge könnte Sekundenschlaf des Fahrers für den Unfall ursächlich gewesen sein, so die Polizei.
Das Auto stieß auf der Gegenfahrbahn frontal gegen einen Sattelzug aus der Slowakei. Der Anprall war so stark, dass der Personenwagen total zertrümmert wurde. Auch die Frontseite des Lastwagens wurde stark beschädigt. Zur Bergung der Unfallopfer musste die Feuerwehr einen Rettungsspreizer einsetzen. Der Unfallverursacher wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Bayreuth gebracht. Der Beifahrer erlitt nach Polizeiangaben nur leichtere Verletzungen. Der Lastwagenfahrer blieb offenbar unverletzt. Den Schaden beziffert die Polizei mit 120 000 Euro. Die B 303 war wegen der Bergung der Fahrzeuge für mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehr half bei der Umleitung des Berufsverkehrs – teils durch das Stadtgebiet von Marktredwitz. Zur Klärung der Unfallursache war ein Sachverständiger vor Ort.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.