Goldene Verdienstmedaille des Caecilienverbands Deutschland für Lucia Fürst
Taktgeberin der Pfarrgemeinde

Mit der goldenen Verdienstmedaille des Caecilienverbands Deutschland dankte Pfarrer Sven Grillmeier Lucia Fürst für ihr mittlerweile 25-jähriges Engagement in der Pfarrgemeinde. Bild: hia
Vermischtes BY
Bayern
08.05.2016
48
0

Seit 25 Jahren steht Lucia Fürst als Chorleiterin und Organistin im Dienst der Dreifaltigkeitsgemeinde. Geht es nach Pfarrer Sven Grillmeier, soll es das noch lange nicht gewesen sein.

Kirchenlaibach. "Ich wünsche mir, dass sie noch lange für die Pfarrgemeinde tätig ist, und das vielleicht in noch größerem Umfang", meinte der Geistliche. Er zeichnete die 48-jährige zweifache Mutter nicht nur für ihr Dienstjubiläum, sondern auch für die Gründung des Kinderchors und des neuen Kinder-Eltern-Chors mit der goldenen Verdienstmedaille des Caecilienverbands Deutschland (ACV) aus.

Fürst gilt als ausgesprochen ideenreich und experimentierfreudig, mit besonderem Faible für betont rhythmische Lieder. Allein ihre tiefgehende Alt-Stimme hätte ihr als Gesangssolistin eine Karriere garantiert. Doch Fürst ist leidenschaftlich Lehrerin und Chorleiterin. Nur bei besonderen Anlässen bewegt ihre Stimme die Herzen. So, wenn sie Leonhard Cohens "Halleluja" anstimmt.

Das musikalische Multitalent besuchte ab 1974 die Grundschule Speichersdorf und anschließend das Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium. Das Studium an der Kirchenmusikschule Regensburg schloss sie als diplomierte B-Kirchenmusikerin und staatlich geprüfte Klavier- und Kirchenorgellehrerin ab. Ihre Karriere begann mit der Gründung der Musikschule des Fichtelgebirgsvereins (FGV). Mit 17 fing sie dort als Klavierlehrerin an, parallel dazu übernahm sie 1984 gemeinsam mit Richard Waldmann den Thomas-Chor. Bei den Regensburger Domspatzen in Pielenhofen folgte eine dreijährige Tätigkeit als Klavierlehrerin (1990 bis 1993).

Mit dem damals neuen Pfarrer Bernhard Müller hob sie in Kirchenlaibach den Kinderchor aus der Taufe. Für die erkrankte Barbara Jentsch übernahm Fürst den katholischen Kirchenchor. Ihrer Initiative zu verdanken war auch die Gründung eines 25-köpfigen Gospelchors aus jungen Erwachsenen. Im Dezember 2014 feierte in der Dreifaltigkeitskirche mit Ludwig Mayerhofers "Advent ist ein Leuchten" der neue Kinder-Eltern-Chor Kids & More ihrer Premiere.

Für den Taizé-Gesang der Gemeinde initiierte sie eigens einen Mädchen- und Frauenchor. So ganz nebenbei hat sie in Nachfolge von Karl Stehbach die Leitung des Immenreuther Kirchenchores übernommen.

Weihnachts- und Frühlingskonzerte, FGV-Frühlings- und Herbstkonzerte, die Falkenheim Sommerkonzerte sowie die Nikolaus- und Weihnachtsfeiern auf der FGV Tauritzmühle sind untrennbar mit dem Namen Lucia Fürst verbunden. Seit der Einweihung 1998 erfreut sie die Senioren im Luise-Elsässer-Haus mit dem Thomas-Chor und dem Katholischen Kinder- und Jugendchor mit Advents- und Weihnachtsliedern. 25 junge Nachwuchskünstler bringen zudem Jahr für Jahr einen bunten Strauß an Melodien mit, um die Senioren auch musikalisch auf den Frühling einzustimmen.

Und nicht nur einmal war Lucia Fürst Nothelferin. So beim 160. Jubiläum des Männergesangvereins 1864 Wirbenz, als sie kurzfristig als Dirigentin des Jubiläumsprogramms einsprang. Beim Geburtstagskonzert unter ihrem Dirigat präsentierten sich die Sänger als wohlklingendes, voluminöses sowie geschlossenes Vokalensemble.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.