Gravierende Änderungen in der Struktur des FC Lorenzreuth - Zusammenarbeit mit JFG Luisenburg
Weichenstellung in der Jugendarbeit

Vermischtes BY
Bayern
19.03.2016
59
0

Marktredwitz. Vorsitzender Siegfried Mittelmeier verkündete bei der Jahreshauptversammlung des FC Lorenzreuth, dass es 2016 gravierende Änderungen in der Struktur des Vereins geben wird. Während der Wechsel auf der sportlichen Kommandobrücke der Fußballer bereits öffentlich kommuniziert wurde, steht auch eine Neuausrichtung in der Jugendarbeit an. Die Neuwahlen brachten dagegen keine größeren Veränderungen in der Führungsriege mit sich.

Offiziell wisse er zwar noch nichts, aber die bevorstehende Fusion des FC Wacker mit dem SV 04 Marktredwitz betreffe ja auch den FC Lorenzreuth, der mit dem FC Wacker gemeinsam die JFG Region Marktredwitz für 12- bis 19-jährige Nachwuchsfußballer betreibt. "Wir konnten ja nicht warten, bis wir vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Deswegen planen wir die Saison 2016/17 aktuell zweigleisig", sagte Mittelmeier. Da kam die Anfrage der JFG Luisenburg (ASV Wunsiedel, ATG Tröstau und SV Bad Alexandersbad) gerade recht, ob sich der FCL eine künftige Kooperation vorstellen könnte. Weil sich Vorgespräche mit dem SV 04 und dem FC Wacker über eine rein Marktredwitzer Lösung als wenig erfolgversprechend gestalteten, setzten sich Lorenzreuther Vertreter mit den Verantwortlichen der JFG Luisenburg zusammen. "Die bisherigen Gespräche verliefen sehr professionell und konstruktiv. Wir sind bereits in die detaillierte Planung von Personal und Infrastruktur eingestiegen, so dass ich eine Zusammenarbeit zur nächsten Saison, in welcher Form auch immer, aktuell mit einer Wahrscheinlichkeit von 90 Prozent beziffern würde."

Schinner folgt auf Leeb


Der zweite gravierende Einschnitt ist bereits länger bekannt: Trainer Fabian Leeb beendet nach acht Jahren im Sommer seine Tätigkeit. Ihm folgt Klaus Schinner nach. "Wenn wir zurückblicken, wo wir vor acht Jahren standen und wie wir gegenwärtig strukturiert sind und gegen welche namhaften Gegner wir aktuell spielen, ist diese Entwicklung größtenteils mit dem Namen Fabian Leeb verbunden", dankte Mittelmeier dem scheidenden Coach. Allerdings schob er noch eine letzte Forderung an Leeb hinterher: "Bevor du dich verabschiedest, musst du mit deiner Mannschaft noch die Kreisliga halten." Mittelmeier sprach erneut die Pläne zum Bau eines zweiten Fußballplatzes an. "Ich muss gestehen, dass sich die bisherigen Gespräche und Verhandlungen sehr zäh gestalten. Vielleicht ergibt sich mit dem Bau der neuen Justizvollzugsanstalt in unmittelbarer Nähe zum Sportgelände eine neue Möglichkeit." Da meldete sich Oberbürgermeister Oliver Weigel zu Wort. Er habe bereits mehrere Justizvollzugsanstalten in Bayern besichtigt und besonders die dortigen Sportanlagen seien "das Beste vom Besten". "Ich will nicht zu große Euphorie auslösen, aber die Marktredwitzer Vereine sollen diese Anlagen samt Kunstrasenplatz nutzen können", sagte Weigel.

Die Neuwahlen bestätigten die Führungsriege fast komplett in den Ämtern. Helmut Heuschmann ist neuer Schriftführer, da Fabian Leeb auch dieses Amt abgab. Vorsitzender bleibt für weitere zwei Jahre Siegfried Mittelmeier, Florian Weber Stellvertreter, Tania Nothhaft Kassiererin, Helmut Heuschmann Schriftführer und Jugendleiter sowie Peter Kastner Ehrenamtsbeauftragter. Tania Nothhaft lieferte einen positiven Kassenbericht.

Oberbürgermeister Oliver Weigel bat den Verein um Mithilfe bei der BR-Radl-Tour im Juli. "Das ist ein enormer koordinativer Aufwand für etwa 20 000 Besucher am Vorabend der ersten Etappe. Da hoffe ich auf die Hilfe aller Marktredwitzer Vereine."

Verdiente MitgliederOberbürgermeister Oliver Weigel und Vorsitzender Siegfried Mittelmeier ehrten Mitglieder für jahrzehntelange Treue zum Verein (FCL) und Fußballverband (BFV): Dirk Emmrich, Mathias Fürst, Helmut Katholing, Günter Kremer, Jörg Schöffel, Thomas Wohlrath, Klaus Wydra (je 25 Jahre FCL), Karsten Küspert, Thomas Rausch, Roland Seuß (je 40 Jahre FCL), Lucian Nowak (60 Jahre FCL), Jürgen Martinez, Manfred Smarsly (je 30 Jahre BFV), Albert Aulinger, Roland Groß und Armin Skotnik (je 40 Jahre BFV).
Bevor du dich verabschiedest, musst du mit deiner Mannschaft noch die Kreisliga halten.Siegfried Mittelmeier zu Fabian Leeb
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)FC Lorenzreuth (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.