Großes Interesse an Ausbildungsmesse der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge in Marktredwitz
Perspektiven für junge Leute

Mit einer Vielzahl an Auszubildenden war die Firma Schott bei der Ausbildungsmesse vertreten. Bild: jr
Vermischtes BY
Bayern
27.09.2016
71
0

Marktredwitz. "Früher suchten junge Leute nach Ausbildungsplätzen in der Region. Heute ist es anders - die Unternehmen suchen händeringend nach jungen Menschen. Sie wollen ihnen eine Perspektive bieten." Diese Worte sprach der Wunsiedler Landrat Dr. Karl Döhler, als er die 15. Ausbildungsmesse der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge eröffnete. Bis zu 2000 junge Menschen dürften es gewesen sein, die sich bei der Präsentation mit 70 Ausstellern in der Aula des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) informiert haben.

"Total ausgebucht"


Alexander Kraus, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren, freute sich über ein volles Haus. "Wir haben ein großes Interesse an Ausstellern, wir sind total ausgebucht." Sein Dank galt dem Otto-Hahn-Gymnasium für die großartige Unterstützung. "Unsere Messe hat sich etabliert", zeigte sich Kraus überzeugt.

OGH-Schulleiter Stefan Niedermeier betonte: "Solche Veranstaltungen sind sehr wichtig, sie zeigen die Möglichkeiten in der Region auf." Niedermeier wusste von Branchen, in denen händeringend nach jungen Leuten gesucht werde. Diese Ausbildungsmesse könne helfen, die Suche einfacher zu machen. "Jeder Topf bekommt seinen Deckel", bemerkte Niedermeier und wünschte den Unternehmern und den Besuchern viele erfolgreiche Gespräche. Landrat Dr. Karl Döhler dankte den Wirtschaftsjunioren für ihr Engagement. "Unser Ziel kann es nur sein, dass unsere Schulabgänger einen Ausbildungsplatz bekommen. Möglichkeiten dafür gibt es in der Region genügend." Der Landrat freute sich, dass in der Region aktuell die geringste Arbeitslosigkeit seit 25 Jahren herrsche. Oberbürgermeister Oliver Weigel sah in der Ausbildungsmesse eine gute Möglichkeit, jungen Leuten zu zeigen, dass sie in der Region einen Beruf erlernen und hier bleiben können. Stark vertreten im Kreis der Aussteller waren auch Unternehmen aus dem Landkreis Tirschenreuth. Wirtschaftsförderer Manfred Dietrich besuchte jeden einzelnen Stand und erkundigte sich nach der aktuellen Situation beim Thema Ausbildungsplätze. Mit dabei waren unter anderem auch die Agentur für Arbeit sowie die Polizei und die Bundeswehr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.