Gutes Blatt
Hans Kröckl aus Kümmersbruck gewinnt Preisschafkopf

Auf dem Bild sind (von rechts): ASV-Chef Stefan Veigl, Michael Bugera, Hans Kröckl, Regina Ketterl und zweiter ASV-Vorsitzender Matthias Hösl. Bild: hia
Vermischtes BY
Bayern
02.09.2016
17
0

Haidenaab. Der Einladung des ASV Haidenaab/Göppmannsbühl zum Preisschafkopf in der Festhalle von Heribert Veigl waren zur Freude der Organisatoren mehr Gäste gefolgt als in den Vorjahren. An 47 Tischen versuchten 148 Kartler, unter ihnen elf Frauen, das Preisgeld von 500 Euro zu erspielen. Die Spieler kamen aus der näheren Umgebung, teils nahmen sie aber auch Anfahrten aus Erlangen, Burgkunstadt, Herzogenaurach, Hersbruck, Teunz, Schwandorf und Amberg in Kauf. In zwei Durchgängen á 30 Spielen kämpften die Teilnehmer um die Punkte. Zur Halbzeit führte Hans Kröckl aus Schwandorf mit plus 64 Punkte vor Waltraud Fröhlich mit plus 58 Punkten. Als nach dem letzten Spiel alle Wertungsbögen bei den Verantwortlichen des ASV abgegeben wurden, gab es ein Novum: erstmals erzielten nach 60 Spielen zwei Kartler die gleiche Punktezahl. Mit jeweils plus 84 Punkten lagen Hans Kröckl und Michael Bugera aus Kümmersbruck gleichauf. Das Reglement sah vor, dass derjenige die Nase vorne hatte, der mehr Solo Toutes gespielt hatte. Das war Hans Kröckl. Nicht weniger freute sich Michael Bugera über 250 Euro. Regina Ketterl aus Bayreuth mit plus 72 Punkten erzielte den dritten Platz, welcher mit 100 Euro dotiert war. Mit minus 81 Punkten musste sich Erwin Schneider begnügen. Jeder Kartler konnte sich einen Preis aussuchen. ASV-Spielleiter Christian Veigl bedankte sich bei den Teilnehmern und Firmen, die den ASV Haidenaab/Göppmannsbühl mit Gutscheinen und anderen Preisen unterstützten.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.