In Weidenberg wird Peter und Paul gefeiert
Geschäfte an der Kirchweih geöffnet

Vermischtes BY
Bayern
13.06.2015
5
0
(op) Drei Tage lang, von 27. bis 29. Juni, steht der Marktflecken ganz im Zeichen der Peter-und-Paul-Kirchweih, die wegen der Linde an der Straßenkreuzung im Untermarkt umgangssprachlich gern auch als "lindische Kerwa" bezeichnet wird.

Zwar gab es das kleine Markttreiben schon vor dem Zweiten Weltkrieg, doch eine richtige Kirchweih ist die Traditionsveranstaltung entlang der Lindenstraße erst vor 53 Jahren geworden, als nämlich die kleine alt-katholische Kirchengemeinde ihr neues Gotteshaus an der Birkenstraße eingeweiht und den beiden Apostelfürsten Peter und Paul gewidmet hat.

Die Reformkatholiken, die in Oberfranken, der nördlichen Oberpfalz und Süd-Thüringen etwa 230 Konfessionsangehörige zählen, laden aus Anlass des Patronatstages am Samstag, 27. Juni, ab 14 Uhr zu einem Festgottesdienst und einem Gemeindefest rund um ihr Pfarrzentrum ein. Die Ausgestaltung übernimmt der Gesangverein Weidenberg.

Am Kirchweihsonntag lädt eine kleine Budenstadt entlang der Lindenstraße zu einem Bummel ein. Angesichts der Nähe zu Bayreuth stagniert die Zahl der Fieranten seit vielen Jahren.

Für die Bewirtung der Gäste im Wirtschaftsgarten des Gasthofes Kilchert sorgen am Sonntag und Montag die Mitglieder des Sportkegelclubs Eck-Franken. Zum Kirchweihfrühschoppen am Sonntag spielen auch heuer ab 10.15 Uhr die Weidenberger Musikanten auf. Ein Teil der örtlichen Geschäftswelt hat am verkaufsoffenen Kirchweihsonntag für die Kundschaft geöffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weidenberg (217)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.