Jahreshauptversammlung des Fichetlgebirgsortsvereins Fichtelberg-Neubau
Viel um die Ohren

Vorstand Bernhard Kraus, seine Stellvertreterin Anita Schmelzer (von links) und Bürgermeister Georg Ritter (rechts) ehrten Monika und Rudolf Elvers für 25 Jahre Treue. Bild: gis
Vermischtes BY
Bayern
24.03.2016
82
0

Viel Arbeit aber auch viele Ausflüge warten auf den Fichtelgebirgsortsverein Fichtelberg-Neubau. Die zahlreichen Tätigkeiten im vergangenen Jahr lobte auch Bürgermeister Georg Ritter in der Jahreshauptversammlung.

Fichtelberg/Neubau. Besonderer Dank galt den langjährigen Vereinsmitgliedern, die für jahrzehntelange Mitgliedschaft geehrt werden konnten. Seit 25 Jahren gehören dem FGV an: Monika und Rudolf Elvers, Renate und Albert Mayer, Gerlinde und Günther Mühlenbeck, Klaus Pfeiffer, Sandra Tempes. Seit 40 Jahren sind Rosemarie und Lothar Röder, Manfred Schönherr und Wilhelm Vogl dabei. Seit 60 Jahren hält Helmut Reichenberger die Treue und seit 65 Jahren Hans Schwenk.

Aktuell zählt der Ortsverein 346 Mitglieder, berichtet Vorsitzender Bernhard Kraus. Leider mussten im vergangenen Jahr auch sechs Mitglieder für immer verabschiedet werden.

Weiterhin werden zahlreiche Wanderwege instand gehalten. Hierbei sind Wege mit einer Gesamtlänge von 147 Kilometer zu betreuen. Glücklicherweise wurden Wegepaten gefunden. Im Rahmen der Wegemarkierung wurden 55 Wegweiser und zahlreiche Markierungszeichen ausgebracht, was im Laufe der Zeit fortgeführt werden soll. Bei verschiedenen Arbeitseinsätzen wurden Ruhebänke aufgestellt, der historische Seegraben gereinigt, der Hurtigbrunnen gepflegt, ein neues von Bruno Siller aus Mehlmeisel geschnitztes, Namensschild am Moosknockbrunnen in gemeinsamer Aktion aufgestellt und die Anlagen an der Naabquelle renoviert.

Auch im aktuellen Vereinsjahr stehen wieder zahlreiche Wanderungen, Ausflüge, Arbeitseinsätze und andere Veranstaltungen sowie die Wegepflege auf dem Programm. Dazu sind alle Interessierten eingeladen. Bürgermeister Georg Ritter würdigte die Leistungen. In einem Bilderbogen wurde deutlich, wie schön das Fichtelgebirge ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.