Krippenausstellung in der Scherzenmühle ab 28. November
Beeindruckende Miniaturwelt

Vermischtes BY
Bayern
24.10.2015
6
0
(op) Alle Jahre wieder und immer wieder neu rüstet sich das Freilichtmuseum Scherzenmühle für die vorweihnachtliche Zeit. Noch sind einige Wochen Zeit, bis es wieder heißt "Auf zum Krippla schaua".

Seit über zehn Jahren gehört die Krippenausstellung zu den Besuchermagneten in der Adventszeit. Pro Jahr kommen etwa eintausend Besucher in das historische Gemäuer an der Steinach, um sich auf die Weihnachtszeit einstimmen zu lassen. In der altdeutschen Mühle wird nicht nur die Heilige Familie zu Gast sein, auch viele andere Dioramen und Krippen warten auf die interessierten Gäste.

Wie zu erfahren war, werden auch in diesem Jahr die Bastelfrauen des Fichtelgebirgsvereins (FGV) ihre Krippenschau erweitern und dabei wieder mehrere neue Exponate hinzufügen. Herzstück der Schau ist ein fünfgliedriges Diorama im böhmischen Stallgewölbe, das anhand von über 300 handgefertigten Figuren das immer wieder bewegende Geschehen um die Geburt und Huldigung Christi zeigt.

Seit Jahren bauen, formen und gestalten die bastelfreudigen Siebensternler mit großer Hingabe und Begeisterung an den unterschiedlichsten Darstellungsformen. - eine erfreuliche Entwicklung in einer sonst ruhelosen Zeit. Auch winterliche Motive aus der Region kommen bei der Krippenschau in Weidenberg nicht zu kurz. Feierlich eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 28. November, um 17 Uhr.

Bei Glühwein und Butterplätzchen ist die Ausstellung dann vom bis zum 6. Januar 2016 jeden Samstag und Sonntag sowie an den beiden Weihnachtsfeiertagen und an Neujahr jeweils von 14 bis 16 Uhr für die Allgemeinheit zugänglich.

Der Eintritt ist frei. Gruppen können sich unter (09278) 1301 anmelden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weidenberg (217)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.