Krug für die Wiesn vorgestellt
Rosa aufs Oktoberfest

Vermischtes BY
Bayern
23.08.2016
195
0

München. Gut drei Wochen vor Beginn des Oktoberfestes ist am Dienstag in München der offizielle Wiesn-Masskrug präsentiert worden. Das begehrte Sammlerstück ist heuer in einer besonders auffälligen Farbe gehalten: Vor einem rosafarbenen Hintergrund zeichnet sich ein ebenfalls rosafarbenes Riesenrad ab, vor dem ein grünes Paar tänzelt. Das diesjährige Motiv entlockte Kabarettistin Franziska Wanninger bei der traditionellen Masskrugrede einen bissigen Kommentar: Es könne sich bei dem Paar auch um Polizisten handeln.

Das Thema Sicherheit spielt auf dem Oktoberfest in diesem Jahr eine große Rolle. Die Stadt will zahlreiche zusätzliche Sicherheitskräfte anheuern, so dass in Spitzenzeiten bis zu 450 Ordner zeitgleich auf der Wiesn sind. Medienberichte, wonach dafür 3,6 Millionen Euro fällig werden, wollte der stellvertretende Wiesn-Chef Kurt Kapp vom Referat für Arbeit und Wirtschaft nicht bestätigen.

Dass die Sicherheitslage auch Unruhe unter die Gäste bringt, zeigt, dass Unternehmergattin Regine Sixt ihre Damen-Wiesn mit zahlreichen Prominenten in diesem Jahr abgesagt hat. Die Verantwortung für ihre Gäste könne sie nicht übernehmen, zitierte die "Abendzeitung" die Mietwagen-Unternehmerin am Dienstag. Die Wirte lassen sich indes von einem drohenden Besucherwegfall nicht aus der Ruhe bringen. "Wir haben auch die Wiesn 2001 überstanden, nach den Anschlägen in New York", betonte Wirtesprecher Toni Roiderer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.