Landesgartenschau 2016
Die Königin der Blumen

Vermischtes BY
Bayern
15.07.2016
44
0
 
Duftendes Panoramakabinett: Am Eingang West empfangen Farbkompositionen aus Rosen und Begleitpflanzen wie Lavendel den Besucher. Mit rund 200 verschiedenen Rosensorten kommt die Fuchsmühler Gärtnerei Schinner am Samstag und Sonntag auf die Landesgartenschau. Bild: rca

Rosen und Kirschen, Kräuter und Blüten, Hopfen und Heilpflanzen: Darum dreht sich in der nächsten Woche das Geschehen auf der Landesgartenschau. Auch Museen, Schulen, Chöre, Bands und Schauspieler erfüllen das Juli-Motto "Sommerlicher Rhythmus" mit Leben.

Bayreuth. Noch bis Montag läuft die Blumenschau "Die wunderbare Welt der Heil- und Kräuterpflanzen". Zudem zeigen bis Mittwoch die fränkischen Kräuterpädagogen am Stand des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums die Vielfalt an Wildkräutern auf.

Wer Entspannung und Information zugleich sucht, ist beim täglichen Garten-Kino im Infozentrum "Bayern blüht" richtig. Am Samstag und Sonntag bestückt die Gartenbaufirma Schinner aus Güttern bei Fuchsmühl den Pavillon zudem mit rund 200 verschiedenen Sorten Rosen. Dazu gibt es Tipps zu Pflanzung und Pflege. Beim Gartenbau-Bezirksverband Oberfranken steht von Donnerstag, 21. Juli, bis Dienstag, 26. Juli, alles rund um die Kirsche im Mittelpunkt - einschließlich Kostproben.

Hopfen für besondere Biere


Die Kulturgüterkartierung im Frankenwald stellt die Forstverwaltung am Wochenende vor. Von Montag, 18. Juli, bis Freitag, 29. Juli, lenkt das Umweltministerium unter dem Thema "Bayerns Gewässer grenzenlos gut" den Blick auf die Wasserrahmenrichtlinie. Das Landwirtschaftsministerium beschäftigt sich von Donnerstag, 21. Juli, an mit dem Hopfen und geht dabei auch auf neue Geschmacksrichtungen für besondere Biere ein.

In der nächsten Woche sind mehrere Museen aus Franken im Mainauenhof zu Gast: das Pfalzmuseum Forchheim am Freitag und Sonntag (Thema: Feuerherstellung), das Fränkische-Schweiz-Museum Tüchersfeld am Freitag und Mittwoch ("Kettenhemd und Ritter"), am Samstag das Kameramuseum Plech (Digitalisierung von analogen Fotos) und von Montag bis Donnerstag das Krügemuseum Creußen (Meisterwerke des Barock). Ab Donnerstag, 21. Juli, präsentiert sich die Gemeinde Ahorntal, von Donnerstag bis Samstag, 23. Juli, zudem Stadt und Landkreis Hof.

Zu einer Familienrallye lädt das Jugendrotkreuz Bayreuth am Sonntagvormittag ein, bei der AOK Bayern sind an diesem Tag "Ernährung, Bewegung und Entspannung" das Thema. Und am Montag sind im Bereich "Sport und Gesundheit" Taiji Qigong, ein Fitness-Geräte-Treff (jeweils 14 bis 15 Uhr), "Crossfit" (15.15 bis 16.15 Uhr), eine "bewegte Pause" (15.15 bis 17.15 Uhr) sowie "AOKardio" (17.30 bis 19 Uhr) geboten.

Über moderne Vermessungsmethoden informiert das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung am Mittwoch und Donnerstag ganztägig im Kulturkabinett. Über "Den Fluss und seine Aue" spricht Dr. Luisa Hopp von der Universität Bayreuth bei einer Führung zum Hydrologischen Messfeld am Auenpfad am Donnerstag, 16 bis 17 Uhr.

Trommel-Workshop


Für die jungen Besucher stehen ebenfalls zahlreiche Veranstaltungen im Programm: so heute, Freitag, das Kindermusical "Der Traumzauberbaum" (18 Uhr, Seebühne), am Sonntag ein Trommel-Workshop mit "Afro Samba" (14 Uhr, Junge Bühne) und ein Konzert von "Donikkl" (16 Uhr, Seebühne), am Mittwoch, 10 bis 16 Uhr, ein Aktionstag der Montessori-Schule Bayreuth und am Donnerstag, 10 bis 21 Uhr, ein Hörspieltag.

Die Erwachsenen werden beispielsweise unterhalten am Samstag von "Herrn W." mit Liedern aus Frankreich (10 bis 12 Uhr, Bühne Ouvertüre)und den "Die-Amanten" mit Pantomime (14.30 und 15.30 Uhr, Heckentheater), am Montag mit den Theaterstücken "Familienbande" (14 Uhr) und "Der Mörder - schon wieder der Gärtner?" (18 Uhr; jeweils Heckentheater) sowie am Dienstag vom Robert-Eller-Chor (14 Uhr, Seebühne). Am Mittwoch, 18 Uhr, tritt der Bayreuther Konzertchor "Musica vocalis" auf der Bühne Ouvertüre auf, am Donnerstag, 14 Uhr, die Zollkapelle Nürnberg auf der Seebühne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.