Landesgartenschau Bayreuth: Früchte des Spätsommers im Mittelpunkt
Köstliches Obst, goldener Roggen

Wasser, Sitzbank, Steine und viel Grün: Die Landesgartenschau zeigt auch Gestaltungsideen für Wasseroasen auf. Und diese laden selbst bei trübem Himmel oder herbstlich frischer Witterung zum Entspannen ein. Bild: rca
Vermischtes BY
Bayern
22.09.2016
30
0

Bayreuth. Das Monatsmotto gibt die Richtung vor: Für "Spätsommerakkorde" sorgen in den nächsten sieben Tagen Apfel, Quitte und Walnuss sowie Fuchsien, Chrysanthemen und Bonsai auf der Landesgartenschau. Außerdem geht es um "Das Gold unserer Region".

"Alles Apfel", heißt es beim Landwirtschaftsministerium: Die Ausstellung von etwa 80 Äpfel- und Birnensorten aus regionalem Anbau wird am Donnerstag, 29. September, abgelöst von einer Präsentation neuer robuster, schorfresistenten Apfelsorten für den Haus- und Kleingarten (bis 6. Oktober).

Walnusslikör probieren


Am Stand des oberfränkischen Bezirksverbands Gartenbau folgt ebenfalls ab Donnerstag, 29. September, auf "Köstliches rund um die Quitte", dargeboten vom Kreisverband Coburg, der Kreisverband Kulmbach mit dem Thema "Walnuss: mächtige Hausbäume, gesunde Früchte". Bis zum Ende der Landesgartenschau am Sonntag, 9. Oktober, beantworten Mitglieder die Fragen "Wie schneiden?, Wie vermehren?, Welche Sorten?" und schenken Walnusslikör zum Probieren aus. Außerdem bringen sie Informationen über Schmetterlinge mit.

Am Montag schließt die Blumenschau "Wogende Gräser und strahlende Chrysanthemen" und bereits am Freitag endet das Gastspiel der Deutschen Fuchsiengesellschaft im Infozentrum "Bayern blüht". Ebenfalls mit Äpfeln, genauer mit rotfleischigen Red-Love-Äpfeln, befasst sich dort am Wochenende Kakteen Graf aus Oettingen. Die Mitarbeiter zeigen außerdem den Weg zu pflegeleichten Gräbern auf.

Wichtige Streuobstwiesen


Die Forstwirtschaftliche Vereinigung als Zusammenschluss der Waldbesitzervereinigungen und Forstbetriebsgemeinschaften Oberfrankens stellt sich am Samstag und Sonntag im Pavillon der Bayerischen Forstverwaltung vor. "Insekten-Behausungen selber bauen", dazu lädt der Bund Naturschutz am Wochenende auf die Junge Landesgartenschau ein. Von Montag an bis Montag 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), präsentieren die Mitglieder des Bonsai Arbeitskreises Oberfranken ihr Hobby im Infozentrum "Bayern blüht".

Pflanzenöle sind am Dienstag, 27. September, von 14 bis 16.30 Uhr das Thema bei der AOK und auf die Bedeutung von "Streuobstwiesen für die Vielfalt von Geschmack und Artenreichtum" weist das Umweltministerium am Dienstag hin. Bereits von Freitag bis Sonntag thematisiert die Behörde die "Besucherlenkung im Spannungsfeld Klettern und Naturschutz".

Im Mainauenhof ist noch bis Mittwoch, 28. September, die Bayreuther Innenstadt zu Gast. Danach geht es dort bis Mittwoch, 5. Oktober, um "Das Gold unserer Region", den Roggen. Das bunte Programm von Rogg-In aus Weißenstadt, dem pädagogisch-poetischen Informationszentrum für Roggenkultur, beinhaltet unter anderem interaktive Informationen zu Vollkornbrot, Drei-Felder-Wirtschaft, Erzeugergemeinschaft und den Gesundheitsaspekten des Roggen sowie an einigen Tagen eine Tombola und eine Fragenaktion.

Unterhaltung für alleMit einem Aktionstag bereichert das Richard-Wagner-Gymnasium Bayreuth das Programm auf der Jungen Landesgartenschau. Vorgesehen sind unter anderem: 10 bis 16 Uhr "Pump Track" im Dirtpark, 11 bis 12.30 Uhr "Die chinesischen Gartenzwerge" und 14 bis 15.30 Uhr "Der Bürger als Edelmann" (beides Heckentheater), 14 Uhr Modenschau (Junge Bühne) sowie ganztägig Mathematik zum Anfassen. Außerdem wird um 11 und um 13 Uhr das Kindermusical "Farbenzauber" aufgeführt (Junge Bühne). Auf der Seebühne gibt ab 16 Uhr die Rock-, Pop- und Grungeband "Bananafishbones" ein Konzert.

Zum Kinderfest laden Stadt- und Kreisjugendring am Sonntag ein. Um 11 Uhr beginnt zudem auf der Seebühne die Eröffnungsfeier zur Interkulturellen Woche, um 14 Uhr spielt dort das Städtische Blasorchester Bayreuth auf. Und wenn die Schiffsmodellbaufreunde Bayreuth den Hammerstätter See wieder freigeben, beginnt im Heckentheater die Komödie "Mondscheintarif" (16 Uhr). Ebenfalls im Kultur- und Unterhaltungsprogramm: Montag, 15 Uhr, Lesung "Gartenbau im Mittelalter" im Heckentheater sowie Donnerstag, 10 bis 21 Uhr, Film-Tag und Jugendfestival auf der Jungen Bühne und 14 bis 15 Uhr Mitmachaktion "Lernen mit Spaß" im Mainauenhof. (rca)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.