Medien
Sendeplatz für Flüchtlinge

Die "Flüchtlingsbotschaften" gibt es auch online. Screenshot: m
Vermischtes BY
Bayern
01.04.2016
10
0

München. (KNA) Das Projekt des Bayerischen Rundfunks, "Messages of Refugees - Flüchtlingsbotschaften", hat künftig einen eigenen festen Sendeplatz im Hörfunk. Jeden ersten Freitag im Monat sendet Bayern 2 ab 22.30 Uhr eine halbe Stunde lang die Geschichten der Flüchtlinge, wie der Sender am Montag mitteilte. Erstmals sind die Erzählungen von Flucht und der Hoffnung auf ein besseres Leben in Deutschland am 1. April zu hören. Neben Texten und Fotos gibt es im Internet unter www.messages-of-refugees.de alle Sendungen auch zum Nachhören.

Seit August 2015 arbeiten Reporter des Bayern-2-Szenemagazins "Zündfunk" mit jungen Flüchtlingen an diesem Radioprojekt. Geflüchtete könnten hier ihre Geschichte erzählen und eigene Recherchen anstellen. Ziel des Projekts sei es, die Stimme der Flüchtlinge hörbar zu machen. Denn nur wer gehört werde, könne sich auch einbringen und ein aktiver Teil der Gesellschaft werden. Außerdem sollen auf diese Weise die Hörer Flüchtlinge kennenlernen. Vier Sendungen sind bereits entstanden.

Drei Geschichten


In der Sendung am 1. April beschreibt die Syrerin Rania Mleihi, wie verzweifelt die Lager der Syrer ist, fünf Jahre nach Beginn der Revolution in ihrem Land, wie es in der Ankündigung heißt. Sayedi Maqsoud wiederum erzählt, wie er monatelang zu Fuß von Afghanistan nach Deutschland unterwegs war. Außerdem stellt Suleiman Jode, der als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus Gambia nach Deutschland gekommen ist, den Musiker Jarck Boy vor. Durch die Sendung führt Abid Omarkhail.

Kooperationspartner des Radioprojekts sind die heilpädagogisch-psychotherapeutische Kinder- und Jugendhilfe München (hpkj) und die Abteilung Bildungsprojekte des BR. Die hpkj betreut rund 200 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Außerdem übernimmt das Refugee Radio Network in Hamburg, Deutschlands erste Webradiostation von Flüchtlingen, die Sendungen und strahlt sie aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.