Mehlmeiseler Maibaumdiebe
Viel Holz in der Hütte

Der Jugendwart der Mehlmeiseler Feuerwehr Pascal Bleuse (von links) mit Töchterchen Milena, Vorsitzender Benjamin Müller und Andreas Hautmann mit dem Brander Maibaum. Er ist der längste der geklauten, 23 Meter lang und in der Ziegelhütte gelagert. Die Bäume aus Nagel und Pullenreuth befinden sich an anderen Orten. Am heutigen Samstag sollen sie im Tausch gegen eine kleine Auslöse zurück an die rechtmäßigen Besitzer gehen. Bild: gis
Vermischtes BY
Bayern
30.04.2016
837
0

Ein Dorf, drei Maibäume: Die Mehlmeiseler Burschen waren in diesem Jahr beim Maibaumklau besonders fleißig. Dabei haben es die Mehlmeiseler gar nicht darauf angelegt, wie der Vorsitzende der Feuerwehr im Interview berichtet.

Mehlmeisel. Benjamin Müller ist schon ein wenig Stolz auf die Ausbeute seiner Feuerwehr und des Unterlinder Burschenvereins. Zu Ernst will er den Erfolg aber nicht nehmen. Für ihn steht die Traditionspflege und der Spaß im Vordergrund.

Herr Müller, in Mehlmeisel liegen drei fremde Maibäume, wo kommen die her?

Benjamin Müller : Die Feuerwehr hat den Baum der Brander gestohlen. Der Burschenverein Unterlind hat in Nagel und in Pullenreuth zugeschlagen.

War es sehr aufwendig, die Verstecke auszuspionieren?

Eigentlich nicht. Um ehrlich zu sein, ist uns in diesem Jahr der Zufall zu Hilfe gekommen. Den Brander Baum hat ein Mitglied im Wald entdeckt, schon fertig geschält. Den mussten wir einfach holen. Bei dem Pullenreuther Baum war es ähnlich. Nur den Nagler Baum haben die Burschen tatsächlich ausspioniert. Am Wochenende ist die Aktion noch schief gegangen, aber von Montag auf Dienstag haben sie ihn dann geholt.

Wie lief der Diebstahl ab?

Das war ziemlich harte Arbeit. Der Brander Baum ist 23 Meter lang, wiegt über eine Tonne. Wir waren Sonntagnacht mit 16 Mann von der Feuerwehr unterwegs. Hinzu kommt, dass man leise und vorsichtig sein muss. Man will ja keine Aufmerksamkeit und keinen Schaden anrichten.

Wie lange sind die beiden anderen Bäume?

Die sind etwas kürzer, beide jeweils rund 18 Meter lang.

Was ist so ein Baum derzeit an Auslöse wert?

Wir haben von den Brandern drei Kasten Bier und 40 Euro Gutscheine für Grillfleisch verlangt. Sie haben das Angebot auch schon akzeptiert. Am Samstag treffen wir uns auf halbem Weg zwischen den Orten zur Übergabe. So weit ich weiß, ist es beim Burschenverein ähnlich gelaufen.

Aber ein paar blöde Sprüche müssen sich die Brander von Ihnen aber schon gefallen lassen?

Wahrscheinlich schon, aber nichts ernstes. Wir wollen ja wirklich keinen Streit. Es geht doch nur um die Brauchpflege und ein bisschen Spaß.
Weitere Beiträge zu den Themen: Maibaum (50)Brauchtum (85)Maibaumdiebe (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.