Neuauflage der Vortragsreihe "Treffpunkt Klinikum" - Orthopäde und Unfallchirurg spricht über ...
Der biologische Rhythmus im Leben

Vermischtes BY
Bayern
15.01.2016
10
0

Marktredwitz. Auch heuer setzt das Klinikum Fichtelgebirge die beliebte Vortragsreihe "Treffpunkt Klinikum" in den beiden Häusern Selb und Marktredwitz fort. Bewährte und neue Referenten mit aktuellen Themen stehen von Januar bis Juli auf dem Programm.

Den Anfang macht am 19. Januar (Selb) und am 21. Januar (Marktredwitz) Dr. Helmut Egginger (Internist, Arzt für Naturheilverfahren) mit dem Thema "Wie bestimmt der biologische Rhythmus unser Leben?". Am 16. Februar (Selb) und 18. Februar (Marktredwitz) spricht Dr. Alexander Kugler, Leitender Oberarzt der Klinik für Urologie am Klinikum Fichtelgebirge, zum Thema "Der Hodentumor - Häufigkeit, Diagnose und Therapie", bevor am 15. März (Selb) und 17. März (Marktredwitz) Heilpraktikerin Hildegard Kern die Frage stellt: "Glimmstängel ade - tut das wirklich weh?".

Im April (12. April in Selb und 14. April in Marktredwitz) informiert der Chefarzt der Unfallchirurgie und des Endoprothetischen Zentrums am Klinikum Fichtelgebirge Raymund Bay über "Keramik in der Endoprothetik". Der Vortragsabend am 10. Mai (Selb) und 12. Mai (Marktredwitz) ist mit "Der Risikopatient in der zahnärztlichen Praxis" überschrieben; darüber klärt Fachzahnarzt Dr. Marc-André Grundl umfassend auf.

Was man bei "Schulterschmerz" tun kann, erläutert im Juni (14. Juni in Selb und 16. Juni in Marktredwitz) Michael Hoffmann, Leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum Fichtelgebirge. Zum Thema "Was ist Psychoonkologie?"" schließlich spricht am 12. Juli (Selb) und 14. Juli (Marktredwitz) Margarete Jahn, Diplom-Sozialpädagogin (FH) und Psychoonkologin (DKG) von der Krebsberatungsstelle Hof der Bayerischen Krebsgesellschaft.

Alle Vorträge beginnen um 19 Uhr; im Haus Selb jeweils im Foyer (neben dem Kiosk), im Haus Marktredwitz in der Cafeteria (neben dem Haupteingang). Teilnahmebestätigungen können ausgestellt werden. Weitere Informationen unter Telefon 09231/809-31004 oder E-Mail pressestelle@klinikum-fichtelgebirge.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7170)Klinikum Fichtelgebirge (32)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.