Passagierzuwachs und baldiger Ausbau
Aufschwung für Allgäu-Airport

Vermischtes BY
Bayern
23.12.2015
50
0

Memmingen. Ein Passagierzuwachs, abgewiesene Klagen gegen den geplanten Flughafenausbau und das Votum der Bürger aus zwei Bürgerentscheiden sorgen am Allgäu Airport für Aufbruchstimmung. "2015 wird das zweitbeste Jahr in der Geschichte des Allgäu-Airport", zog Flughafen-Geschäftsführer Ralf Schmid am Dienstag Bilanz.

Mit rund 880 000 Passagieren sei gegenüber dem Vorjahr ein Wachstum von 15 Prozent erreicht worden. 2016 sollen die geplanten Baumaßnahmen beginnen. In den nächsten Jahren will der Regionalflughafen bei Memmingen 16,5 Millionen Euro in Infrastruktur und Sicherheit investieren. Zuerst werde ein zweites Instrumentenlandesystem gebaut und die alten Lichter der Flughafenbefeuerung aus der Militärzeit des ehemaligen Fliegerhorsts Memmingerberg würden erneuert, sagte Schmid. Die weitaus größere Herausforderung, die Sanierung und Verbreiterung der Start- und Landebahn, folge 2017.

"Mit dem Ausbau schaffen wir den Standard, den die umliegenden Flughäfen heute schon haben, und werden damit attraktiver und konkurrenzfähiger", sagte Schmid. Langfristig peilt der drittgrößte Airport in Bayern eine Million Passagiere an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.