Polizei holt einen der letzten Zirkusbären Deutschlands
Ben beschlagnahmt

Vermischtes BY
Bayern
15.03.2016
17
0

Plattling. Einer der letzten Zirkusbären in Deutschland ist am Montag in Bayern beschlagnahmt worden. Der 22 Jahre alte Braunbär Ben sei im Beisein eines Amtsveterinärs aus seiner Box eines fahrenden Zirkus auf dem Volksfestplatz in Plattling (Kreis Deggendorf) geholt worden, sagte ein Sprecher des Landratsamtes Deggendorf. Wohin das Tier nun kommen soll, wollte der Sprecher nicht sagen. Nach Angaben der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" aus Hamburg handelt es sich bei dem Tier um den letzten Bären in einem fahrenden Zirkus.

Nach Polizeiangaben war es am Montag bereits vor der Beschlagnahmung zu Ärger zwischen Tierschützern und Mitarbeitern des Zirkus gekommen. Als die Polizei anrückte, hatte der Besitzer des Bären zudem versucht, mit dem Tier-Anhänger zu fliehen.

Anlass der Beschlagnahmung des Bären war offenbar, dass der Zirkus den Bären zwei Mal innerhalb einer Woche alleine zurückgelassen hatte. Nach Angaben der Polizei war er in eine verdunkelte Gitterbox gesperrt worden. An den eigentlichen Auftrittsorten durfte der Bär wegen eines kommunalen Wildtierverbotes nicht bleiben. "Die Beschlagnahmung von Ben ist ein starkes Signal gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen", sagte Denise Schmidt von "Vier Pfoten". Noch immer fristeten in Deutschland Hunderte Wildtiere wie Löwen und Tiger ein elendes Leben in Zirkussen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.