Polizei schöpft Verdacht
Wirbel um verlorenes Handy

Vermischtes BY
Bayern
18.05.2016
23
0

Kempten. Für Aufruhr in einer Taxizentrale in Kempten hat das verlorene Handy eines 27 Jahre alten Mannes gesorgt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Oberallgäuer sein Handy in einem Taxi vergessen, das ihn am Vortag nach Hause gefahren hatte. Der Fahrgast rief deshalb bei der Zentrale an und vereinbarte einen Treffpunkt zur Übergabe des Geräts. Dort erschien dann zwar der Taxifahrer, der Oberallgäuer jedoch nicht. Stattdessen rief der 27-Jährige kurz darauf wieder bei der Zentrale an, wo ihm erklärt wurde, er müsse sein Handy nun selbst abholen. Das schien dem Mann nicht zu passen: Bei einem weiteren Anruf gab er sich als Kriminalkommissar aus und verlangte unter Verweis auf einen angeblichen Diebstahl des Handys, dass der Fahrer ihm das Mobiltelefon an einem bestimmten Ort übergeben solle. Die Taxizentrale verständigte daraufhin die "echte" Polizei, die nun gegen den Mann ermittelt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.