Prinzenpaar beim Faschings-Empfang im Berliner Kanzleramt
Neustädter schunkeln mit Merkel

Angela Merkel empfing das Neustädter Prinzenpaar Sophia Scherm und Johannes Häring im Bundeskanzleramt in Berlin. Bild: dpa
Vermischtes BY
Bayern
27.01.2016
812
0

Neustadt/WN/Berlin. Prinzessin Sophia I. von Chirurgien und Prinz Johannes II. von Technologien absolvierten als Prinzenpaar von Neustadt an der Waldnaab schon so manch einen Auftritt. Dieser wird beiden ihr Leben lang in Erinnerung bleiben. Sie vertraten Bayern beim Faschings-Empfang von Angela Merkel im Kanzleramt.

"Sophia hatte um vier Uhr morgens einen Frisör-Termin, um 5 Uhr fuhren wir zu acht mit unseren Faschings-Outfits nach Berlin", erklärt Faschingsprinz Johannes Häring. In der Hauptstadt trafen sie auf 15 weitere Prinzenpaare. "Die Stimmung war von Anfang an gut, wir haben Orden ausgetauscht. Natürlich war jeder von uns nervös. Das ist ja auch keine alltägliche Situation", betont Häring.

Nach einer kurzen Stellprobe läutete Merkel mit einer Rede den Einzug der Narren ins Kanzleramt ein. "Sie begrüßte jedes Paar mit Handschlag. Danach durften wir ein Foto mit ihr machen. Das war ein richtig tolles Gefühl, sie wirkte sehr menschlich, nett und locker - nicht so streng, wie man sie oft in den Medien sieht." Die bayerischen Gäste kamen nicht mit leeren Händen. Neben dem Neustädter Faschingsorden schenkten sie der Kanzlerin eine Vase und das Stadtwappen aus Bleikristall. "Zwischendurch wurden Garde-Tänze aufgeführt.

Die Stimmung war ausgelassen, wir schunkelten zu Blasmusik - auch Angela Merkel." Zu einem persönlichen Gespräch mit der Kanzlerin sei es nicht gekommen, "aber das ist auch nicht so wichtig. Für uns war es ein unvergessliches Erlebnis und eine große Ehre, dass wir ein Teil davon sein durften".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.