Prunksitzung der Extraklasse

Tanzmariechen Nadine Eggert, Siebte bei den Deutschen Meisterschaften, beeindruckte. Bild: kro
Vermischtes BY
Bayern
15.11.2016
23
0

Keine Frage, die Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas ist top. Dies zeigte sich einmal mehr am Samstagabend bei der Prunksitzung in der Dörflaser Turnhalle. Etwa 200 Aktive boten eine rund vierstündige Tanzshow der Extraklasse.

Marktredwitz. Emotionaler Höhepunkt des Abends war die tränenreiche Verabschiedung des scheidenden Prinzenpaares Inge I. und Michael II. und natürlich die Vorstellung des Grafenpaares Elke I. und Michael IV. "Rawetz" hat diesmal kein Prinzenpaar, sondern eine Gräfin und einen Grafen, weil Marktredwitz seit 200 Jahren zu Bayern gehört. Deutlich wurde am Samstagabend: Nachwuchssorgen gibt es bei der Faschingsgilde nicht. Denn sowohl die Gardeflöhe, die Jüngsten sind gerade mal vier Jahre alt, als auch die Kinder- und die Jugendgarde sind stark besetzt. Und ihre Tänze waren eine Schau. Überhaupt sind die Garde- und Showtänze bei der Faschingsgilde ein Genuss. Man merkt, hier steckt sehr viel Training dahinter. Toll auch die Auftritte der verschiedenen Tanzmariechen. Die erst sechsjährige Mia Kappauf präsentierte sich erstmals als Tanzmariechen. Die etwas ältere Nadine Eggert zeigte eine begeisternde Tanz-Show mit vielen akrobatischen Einlagen. Sie wurde bei den Deutschen Meisterschaften in ihrer Altersklasse Siebte. Klasse auch die Tanzmariechen Katharina Gensch, Sarah und Lena Meyer sowie Jaqueline Tretter.

Oberbürgermeister Oliver Weigel, der bei der Prunksitzung auch das Stadtsäckel und den Stadtschlüssel an das neue Grafenpaar überreichte, sowie die weiteren Ehrengäste zeigten sich sehr angetan vom hohen Niveau dieser Sitzung. Einziger Wermutstropfen waren im ersten Teil der Sitzung einige technische Probleme mit der Computeranlage, die dann jedoch behoben werden konnten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.