Retro gibt Gas

Vermischtes BY
Bayern
27.02.2015
5
0

Viele Neuheiten und volle Messehallen, das war die IMOT 2015. Die größte Branchenmesse im süddeutschen Raum zeigte nahezu alle Motorrad-Neuheiten. Probesitzen war ausdrücklich erlaubt.

Für Zehntausende Zweiradfans ist die IMOT (Internationale Motorrad-Ausstellung) fester Bestandteil im Kalender. Das zeigte auch der starke Andrang auf die Hallen des MOC in München-Freimann, in denen Besucher und Firmen bereits zum 22. Mal die Bike-Saison einläuteten. Mehr als 300 Aussteller aus 15 Nationen sorgten für einen umfassenden Marktüberblick und interessante Infos aus der Szene.

Das Anschauen, Anfassen und Aufsitzen war für die Fans wieder natürlich das Größte. "Entsprechend stark wurden deshalb vor allem die Stände der großen Hersteller frequentiert", bilanzierte Geschäftsführerin Lixi Laufer gegenüber der Presse. "Aber auch die Aussteller aus den Bereichen Tourismus, Zubehör und Tuning bestätigten einen ausgesprochen starken Zulauf - und sehr gute Kauflaune. Das ist mit Sicherheit ein positives Signal für die kommende Motorradsaison."

Besonders dicht umlagert waren die brandneuen Modelle von KTM mit dem Reiseenduro-Brenner 1290 Super Adventure und bei BMW die bildschöne 1200 R. Ducati ließ die überarbeitete Multistrada 1200/S begutachten und Harley Davidson das heiße Einsteiger-Eisen Street 750. Auch Ausrüster wie Touratech oder Wunderlich zeigten ihre Möglichkeiten, Mopeds zu veredeln oder weltreisetauglich zu machen.

Interessant waren ebenso die vielen schmucken Retro-Bikes, wie beispielsweise die Moto Guzzi California Eldorado. Hier versprechen die Hersteller Design und Motorradfahren in reinster Form.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6404)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.