Sieben junge Leute aus anderen Ländern am OHG
Gastschüler legen los

Studiendirektor Stefan Niedermeier (hinten rechts) begrüßte Richard, Veronika, Yazan (hinten von links), Zuzana und Jarmina (vorne von links, Leonid und Hazem fehlen) am Otto-Hahn-Gymnasium. Bild: hfz
Vermischtes BY
Bayern
21.09.2016
19
0

Marktredwitz. Vier junge Leute aus Tschechien, zwei aus Syrien und ein Jugendlicher aus Russland bereichern die Schulfamilie des Otto-Hahn-Gymnasiums. Getreu dem Motto "OHG - offen-harmonisch-gemeinsam" wurden zu Beginn des neuen Schuljahres mehrere Gastschüler begrüßt. Manche von ihnen hoffen, bleiben zu können. Sie erhalten Unterstützung vom Konversationskurs über Einzelunterricht und Tutorenbetreuung bis hin zur Hausaufgabenbetreuung.

Für drei Jugendliche aus Tschechien begann das Gastschuljahr der Euregio Egrensis, die seit vielen Jahren den Austausch zwischen Deutschen und Tschechen fördert. Studiendirektor Stefan Niedermeier wünschte Veronika aus Pilsen, Jarmina aus der Nähe von Prag und Richard aus Karlovy Vary einen angenehmen Start. Alle drei sind sehr sportbegeistert, besonders Fußball und Volleyball stehen hoch im Kurs. Studienrätin Mary Möller freute sich, drei tschechische Schüler in oberfränkische Gastfamilien vermittelt zu haben.

Zuzana aus Cheb übersiedelte mit ihrer Mutter nach Marktredwitz. Für sie stellt das Gymnasium einen Neustart dar, der mit guten Leistungen in der Aufnahme als reguläre Schülerin münden soll. Auch die beiden Syrer Hazem und Yazan wünschen sich eine Aufnahme, beide haben sich bereits an der Mittelschule für einen Wechsel zum OHG qualifiziert. Leonid aus Danilov in Zentralrussland kommt mit sehr guten Leistungen, hat aber wie alle anderen noch Probleme mit der deutschen Sprache.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.