So viel wie noch nie
Falschgeld treibt Blüten

Vermischtes BY
Bayern
24.12.2015
55
0

München. In Bayern sind heuer so viele Falschgeld-Noten aus dem Verkehr gezogen worden wie seit 14 Jahren nicht. Allein zwischen Januar und Juli sei die Zahl sichergestellter Blüten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um signifikante 85 Prozent gestiegen, erklärte ein Sprecher des Landeskriminalamtes. Insgesamt geht die Behörde für 2015 von mehr als 10 000 entdeckten falschen Geldnoten aus, vermutlich seien es deutlich mehr. 2014 hatten Ermittler 9523 Scheine konfisziert. Mitverantwortlich für diese Entwicklung sei der anonyme Teil des Internets, das sogenannte Darknet, das den Zugang zu falschem Geld erleichtere.

Weitere Beiträge zu den Themen: Falschgeld (10)Blüten (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.