Speichersdorfer Feuerwehrleute meistern Löscheinsatz
Mit Können, Tempo und funktionierender Technik zum Leistungsabzeichen

Vermischtes BY
Bayern
29.07.2016
52
0

Speichersdorf. "Sauber gearbeitet - es hat alles gepasst", lobte Schiedsrichter Frank Gräbner aus Weidenberg. Die Stützpunktfeuerwehr ist gerüstet. Nach zwei Jahren absolvierten wieder 18 Brandschützer in zwei Gruppen, darunter Christian Schwarzer, Jörg Fichtner, Markus Bezold und Volker Hammon in der höchsten Stufe Rot-Gold, erfolgreich die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" mit Atemschutz. Sie waren unter dem Kommando der Gruppenführer Sebastian Koch und Christian Schwarzer sowie mit den Maschinisten Markus Bezold und Jörg Fichtner angetreten. Um einen Zimmerbrand zu bekämpfen, simulierten die Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupps einen Innenangriff mit Wasserentnahme aus einem Hydranten. Dafür war 300 Sekunden Zeit. Unter den kritischen Blicken der Schiedsrichter, Kreisbrandinspektorin Kerstin Schmidt, Kreisbrandmeister Marco Kießling und Gräbner, klappte alles reibungslos. Auch das Ausrüsten des Angriffstrupps mit Atemschutzgerät, Handfunkgerät, Leinenbeutel und ergänzender Schutzausrüstung erfolgte vorbildlich. Gleiches galt für das Kuppeln einer Saugleitung, das Vorführen von Stichen und Knoten sowie die Testfragen zur Fahrzeug- und Gerätekunde. Eine Schrecksekunde gab es bei der Trockensaugprobe. Nach 120 Sekunden darf sich nämlich der Unterdruck nicht um mehr als 0,1 bar verändern. "Da sind wir der Technik gnadenlos ausgeliefert", kommentierte Bezold das spannende Warten. Am Ende hab die Kreisbrandinspektorin grünes Licht. Folgende Kameraden legten außerdem das Leistungsabzeichen ab: Stufe 1 (Bronze) Tobias Hornschuh, Stufe 2 (Silber) Patrik Pfau, Tobias Walter, Johannes Sehnke, Fabia Schoberth, André Hofmann, Stufe 3 (Gold) Serge und Jonas Littig, Max Zurek und Harald Brand, Stufe 4 (Blau-Gold) Ramona Zurek, Peter Lauterbach, Stufe 5 (Grün-Gold) Sebastian Koch. Bild: hia

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.