Spielend den Glauben stärken

Ein voller Erfolg war der Kinder-Kirchentag. Rund 400 Kinder hatten konfessionsübergreifend einen ganz Tag lang Spaß, Spiel und Gemeinschaft. Dafür sorgte ein unterhaltsames Programm. Bild: abi
Vermischtes BY
Bayern
11.10.2016
8
0

Nicht nur die Veranstalter zeigten sich zufrieden: Rund 400 Mädchen und Jungen der unterschiedlichsten Konfessionen kamen am Sonntag zum evangelischen Kirchentag ins Gymnasium.

Marktredwitz. Unter den Besuchern waren auch 150 Kinder aus der Tschechischen Republik. Rund 130 Helfer hatten gemeinsam mit Diakonin Stefanie Unglaub eine Wohlfühl-Landschaft für Kinder vorbereitet. Mit dabei das Team des "Aktionskreises Evangelische Jugend MAK - Mach mit, sei dabei". Von kirchlicher Seite waren die Jugenddiakone Claus Hetterich und Christian Neunes sowie die Pfarrer Daniel Fenske, Petr Chamrad, Pavel Kucera und Andreas Kraft mit von der Partie. Musikalisch unterstützt hat den Kinderkirchentag die Band "Saitenstrom" aus Pechbrunn.

Für die Überwindung der Sprachbarrieren sorgten wieder mehrere Simultanübersetzer und moderne Headsets. Libuse Kucerová und Lucie Tarabová kümmerten sich ebenso um die richtigen Worte in beiden Sprachen. Kucerová und Tarabová waren auch auf der Bühne im Rahmenprogramm aktiv. "Wir haben heute viel Spaß miteinander und wollen einiges erleben, aber der Tag hat auch einen christlichen Aspekt", betonten Stefanie Unglaub und Andreas Kraft in der morgendlichen Aufwärmrunde mit den Kindern.

Der Tag stand unter dem Leitbild "Daniel mit dem Löwenherz". Theaterregisseurin Gabi Kollaschinski hatte wieder mit ihrem Schauspielteam mehrere Episoden rund um den biblischen Daniel einstudiert. Vier Löwen erzählten in der Rahmenhandlung Geschichten und kommentierten die jeweiligen Szenen von Daniel und seiner Begegnung mit dem neubabylonischen Königs Nebukadnezar. Daniel erweist sich als treuer Bote seines Gottes. Er gerät jedoch in Lebensgefahr, als ihn Neider in eine Intrige verstricken. Die Löwengrube wird zu seiner Hinrichtungsstätte, aber Gott verschließt die Mäuler der Tiere. Gabi Kollaschinski setzte dies sowohl in Schauspielszenen als auch in einem Schattenspiel um. Die Aktivitäten im Plenum waren nicht das einzige, was die Kinder erleben durften. In zahlreichen deutsch-tschechischen Kreativ-Workshops konnten sich die Teilnehmer ein originelles Gebets-Bandolino und ein buntes Sandbild basteln. Für ausreichend Bewegung und Spaß sorgte die große Spielstraße mit Hüpfburgen und Aktionsständen in der Dreifachturnhalle. Beim Kinderkirchentag ist es auch Tradition, dass am Nachmittag Ehrengäste vorbeischauen. Heuer statteten Pavel Pokorný als Vize-Synodalsenior der Evangelischen Kirche der böhmischen Brüder, Landrat Dr. Karl Döhler, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Dr. Birgit Seelbinder (Präsidentin der Euregio Egrensis) sowie Stadträtin Gisela Wuttke-Gilch und der Leiter des Gymnasiums, Stefan Niedermeier, der Veranstaltung einen Besuch ab. Finanziell unterstützt haben das Projekt die Euregio Egrensis sowie der Landesverband für Evangelische Kindergottesdienste.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.