Stadtratsresolution beendet Helfer-Streit
Bad Aiblings Feuerwehr streikt nicht

Vermischtes BY
Bayern
26.02.2016
17
0

Bad Aibling. Der drohende Streik der Feuerwehr Bad Aibling wegen mangelnder Anerkennung und eines Kompetenzgerangels ist abgewendet. Feuerwehrkommandant Wolfram Höfler und seine Helfer akzeptieren eine Resolution, die der Stadtrat am Donnerstagabend verabschiedete. Darin wird die "großartige ehrenamtliche Arbeit" der Feuerwehr gewürdigt. "Die große physische und psychische Belastung der Einsatzkräfte verdient großes Lob und hohen Respekt". Ein erster Entwurf von Bürgermeister Felix Schwaller (CSU) war zuvor von Höfler abgelehnt und daraufhin nachgebessert worden.

Das Zerwürfnis zwischen Rathausspitze und Freiwilliger Feuerwehr war durch einen anonymen Leserbrief im Portal "rosenheim24.de" nur wenige Tage nach dem Zugunglück mit elf Toten vom 9. Februar ausgelöst worden. Darin wird Mitgliedern des Stadtrates vorgeworfen, es fehle an der nötigen Unterstützung der Feuerwehr. Höfler wurde daraufhin aufgefordert, sich zu entschuldigen.

Dies lehnte der Kommandant jedoch mit dem Hinweis ab, er könne sich nicht für etwas entschuldigen, das er gar nicht geschrieben habe. Inhaltlich stimme er dem Leserbriefautor aber zu. Im Gegenzug drohte Höfler, die Feuerwehr werde geschlossen den Dienst niederlegen, sollte sich der Stadtrat nicht hinter die ehrenamtlichen Helfer stellen.

In der ohne Aussprache nun vom Ratsgremium verabschiedeten Resolution ist auch festgehalten, dass der Feuerwehrreferent im Stadtrat sein Mandat niederlegt. Die Wehr war mit fast 50 Mitgliedern in Dienstkleidung zur Stadtratssitzung erschienen und mit zwölf Fahrzeugen vorgefahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.