Studienfahrt nach Wien bietet Kunst, Kultur und viel Geschichte

Vermischtes BY
Bayern
15.10.2016
11
0

Marktredwitz. 36 Schüler der Q12 des Otto-Hahn-Gymnasiums erkundeten bei einer Studienfahrt Wien. Erste Station war das Heeresgeschichtliche Museum in Wien, welches in einer großen Ausstellung die Geschichte Österreichs von der Habsburger Monarchie Ende des 16. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs zeigt. Im Verlauf der ereignisreichen Woche besuchten die Gymnasiasten schaurige Orte, so den Wiener Zentralfriedhof mit dem Bestattungsmuseum. Später führten Medizinstudenten durch das pathologisch-anatomische Bundesmuseum. Dabei wurden die Schüler mit Präparaten menschlicher Skelette und Körperteilen konfrontiert, was nichts für schwache Nerven war. Abends stand oft Kultur auf dem Programm: die Oper "La Traviata" von Giuseppe Verdi und Besuch des Naturhistorischen Museums samt Führung aufs Dach. Besuche gab es im österreichischen Parlament und im historischen Rathaus. Stadtspaziergänge zur Sittengeschichte Wiens, aber auch über die Geschichten im Hause Habsburg rundeten das Geschichtswissen mit Anekdoten ab. Am Abreisetag lockte noch der Flohmarkt am Naschmarkt und bot Gelegenheit, Geschenke und Proviant für die Heimfahrt zu besorgen. Bild: privat

Weitere Beiträge zu den Themen: Wien (336)Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz (47)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.