Tödlicher Streit nach Saufgelage
Nur 13-Jährige entkommt

Vermischtes BY
Bayern
17.08.2016
78
0

Landau an der Isar. Nach einem gemeinsamen Trinkgelage ist es in Niederbayern zu einem tödlichen Streit unter drei Männer gekommen. Ein 40-Jähriger wurde am Montagmorgen in Landau an der Isar (Kreis Dingolfing-Landau) erstochen, ein 37-Jähriger lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein 13 Jahre altes Mädchen konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen. Der mutmaßliche Täter, ein 41-Jähriger, wurde mit blutverschmierter Kleidung festgenommen. Er sollte noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Das Trio hatte in der Wohnung des späteren Opfers gefeiert und übernachtet. Am Morgen war es nach derzeitigem Ermittlungsstand zu einem Streit zwischen den Übernachtungsgästen gekommen. Als der Wohnungsinhaber schlichten wollte, habe ihn der 41-Jährige mit einem Hammer attackiert und mit einem Messer tödlich verletzt. Auch der 37-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die 13 Jahre alte Tochter des Todesopfer hatte die Polizei alarmiert. Dann flüchtete sie auf die Straße. Als der Tatverdächtige das Mädchen eingeholt hatte, trafen die Beamten ein, teilte die Polizei mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2680)Saufgelage (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.