Unterstützung für Pfarrer Grafe
Kathrin Spies ab 1. März neue Vikarin in der evangelischen Kirchengemeinde

Kathrin Spies. Bild: hfz
Vermischtes BY
Bayern
29.02.2016
111
0

Wirbenz. Seit gut drei Monaten fiebert Kathrin Spies dem kommenden Dienstag entgegen: Am 1. März beginnt sie als neue Vikarin in der evangelischen Kirchengemeinde Wirbenz. Zwei Tage vor Weihnachten erfuhr sie, dass sie künftig Pfarrer Dirk Grafe unterstützen darf. Am 13. März wird sie um 10 Uhr in der Johanniskirche eingeführt.

In Wirbenz und Umgebung war sie schon öfter. "Mein Mann kommt aus Kemnath, deswegen kenne ich die Gegend schon", sagt die Vikarin. Sie selbst ist ebenfalls eine Oberpfälzerin und stammt aus Teublitz. Nach ihrem Theologiestudium in Neuendettelsau und Erlangen hat Spies im September den ersten Teil ihrer Ausbildung mit dem Examen abgeschlossen. Der zweite Teil des Studiums soll sie praktisch an die Aufgaben eines Pfarrers heranführen.

Praktische Erfahrungen


Dabei umfassen ihre Aufgaben hauptsächlich die seelsorgerischen Tätigkeiten, bei denen sie Pfarrer Grafe unter die Arme greifen wird. "Ich werde mich auch um alles andere kümmern, was eben so anfällt", erzählt Spies. Trotz der hauptsächlich praktischen Arbeit kommt sie um die Theorie nicht herum. Wochenweise besucht sie Predigersemiare in Nürnberg.

Im Studium hat sie schon etwas praktische Erfahrung gesammelt, "trotzdem war es schon sehr theoretisch", blickt Spies zurück. Sie sei deshalb sehr gespannt auf ihre Zeit in Wirbenz. "Dann sehe ich die Arbeit eines Pfarrers mal in einer anderen Perspektive und sehe, wie es wirklich ist und wie alles abläuft."

Sie freue sich sehr auf die zweieinhalb Jahre in Wirbenz, betont die Vikarin. Danach muss sie nochmals ein Examen absolvieren. Nach erfolgreichem Abschluss bekommt sie als Pfarrerin eine eigene Gemeinde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wirbenz (179)Johanniskirche (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.