Von Martinimarkt bis Winterdorf: In Bayreuth ist viel geboten
Entspannt einkaufen

Vermischtes BY
Bayern
31.10.2014
0
0
Noch bis einschließlich Sonntag können die Besucher Bayreuths über den Martinimarkt bummeln. Gerade am 2. November bietet sich das an, da an diesem Sonntag von 13 bis 18 Uhr ebenso die Geschäfte öffnen dürfen.

In dieser Zeit können die Kunden entspannt einkaufen und dabei eventuell schon erste Weihnachtseinkäufe erledigen. Auch im Rotmain-Center ist an diesem Tag den Besuchern wieder bunte Unterhaltung geboten: Ein Stelzenläufer verteilt süße "Goodies", die Kinder können Martinslaternen basteln, zudem ist eine Prosecco-Lounge geöffnet.

Der Martinimarkt öffnet am 2. November heuer zum letzten Mal seine Pforten. Regionale und überregionale Fieranten bieten hier an über 40 Ständen unter anderem Textilien, Düfte, Gewürze und Lederwaren an. Zudem werden die Besucher mit kulinarischen Leckereien wie Bratwürsten, Mandeln und Glühwein verwöhnt. Der Basar öffnet am Freitag von 10 bis 19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Die Besucher können ebenso durch das Bayreuther Winterdorf im Ehrenhof vor dem Alten Schloss schlendern. Hier gibt es täglich von 10.30 bis 23 Uhr (am Sonntag ab 12.30 Uhr) eine Kaffee-Stube, Glühwein und Kakao im Nikolaushaus, süße Naschereien in der Turm-Crêperie, unterschiedlichste "Live-Action" auf der Event-Bühne und fränkische Tradition im Bratwursthaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bayreuth (1197)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.