Vortrag von Dr. Peterek beim Historischen Club
Goethes Hymne auf den Granit

Vermischtes BY
Bayern
02.05.2016
7
0

Marktredwitz. Der Person Goethe als Geognost, wie man seinerzeit die Geologen nannte, und dessen großem Interesse am Granit widmet sich auf Einladung des Historischen Clubs Marktredwitz ein Vortrag von Dr. Andreas Peterek am Dienstag, 3. Mai, 19.30 Uhr, im Meister Bär Hotel. Goethes erste Reise ins Fichtelgebirge 1785 bildete den vorläufigen Abschluss seiner geologischen Forschungen.

Goethe war damals auf der Suche nach einem System innerhalb der Natur, das alle Gesteine nach einem einfachen Prinzip erklären konnte und fand im Fichtelgebirge Bestätigung seiner grundlegenden Beobachtungen im Harz. Erst nach 1806 griff Goethe seine geognostischen Forschungen wieder auf, als durch Einflüsse aus England sein damaliges geologisches Weltbild ins Wanken geriet und letztlich in sich zusammen stürzte. Beispiele aus Goethes literarischem Werk sind direktes Spiegelbild seines geologischen Interesses, genauso wie für das "Scheitern" eines der letzten "Neptunisten".
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Dr. Andreas Petereck (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.