„Zur Linde“-Schützen küren ihre Regenten
Aus der „Hüftn“ zum Königstitel

Schützenmeister Norbert Bock, (Zweiter von links), stellvertretender Vorsitzender Rene Ramisch und dritter Bürgermeister Wolfgang Hübner (von rechts) gratulierten den Königen, Adjutanten und Scheibengewinnern (von links) Sylvia Neugirg, Moritz Dierl, Christian Walter, Daniel Busch, Thomas Reckziegel und Margit Schindler. Bild: hai
Vermischtes BY
Bayern
08.11.2016
13
0

Die Regenten der "Zur Linde"-Schützen sind allesamt ihrer Ämter enthoben. Zwei der drei Nachfolger können nachvollziehen, wie es ist, die Königskette wieder abgeben zu müssen.

Speichersdorf. Bei der 63. Königsproklamation am Wochenende und beim Preisschießen der Schützengilde gab es so manche Überraschungen, aber auch eine Reihe von neuen Majestäten, die im kommenden Jahr den Verein nach außen repräsentieren. Höhepunkt des Abends war natürlich, das streng gehütete Geheimnis "wer das beste Blattl schoss aus der Hüftn, zu lüften", wie Vorsitzender Christian Walter in seiner gereimten Ansprache betonte.

Ein guter Zehner sei zwar das Ziel jedes Schützen. Doch beim Königsschuss könne ein einfacher Zehner manchmal nix nützen, betonte er. Da müsse schon ein guter Teiler her, egal ob mit Pistole oder Gewehr. Vier Wochen lang wurde um die Königswürde gekämpft. Knapp 30 Mitglieder aller Alterstufen waren an den Start gegangen, um ihr Können mit Pistole oder Gewehr zu beweisen. An drei Schießtagen wurde hart um die Regentschaft sowie Geld- und Sachpreise gerungen. "Manche schienen am Schießstand sogar angewurzelt zu sein", meinte der Vorsitzende. Bei verschiedenen Serien- und Blattscheiben seien wahre Traumserien erzielt worden.

Walters Dank galt dem Organisationsteam um Schützenmeister Norbert Bock sowie Angela und Manfred Bauer. Für die neue Königsfamilie gab es neben Ketten, Nadel, Krug und Pokal auch die von Karl Bäuml kunstvoll gestalteten Königsscheiben.

Nach 2014 gelang Vorsitzendem Christian Walter erneut der Königsschuss mit einem 71,6-Teiler. Adjutant wurde zum ersten Mal mit einem 119,6-Teiler Thomas Reckziegel. Zum zweiten Mal nach 2008 krönte sich Sylvia Neugirg (177,3) zur Schützenliesl. Als Adjutantin steht ihr - wie im Vorjahr - mit einem 245,1-Teiler Margit Schindler (73) zur Seite. Daniel Busch (381) ist erstmals Träger der Jungkönigskette. Adjutant ist wie im vergangenen Jahr der zwölfjährige Moritz Dierl (439,4). Walter zeigte sich zuversichtlich, dass die Regenten den Verein immer vollzählig und gut gelaunt auf allen Veranstaltungen in der Öffentlichkeit vertreten werden.

Nach dem Königstanz zur "Schützenliesl" durften sich die Schützen bei den verschiedenen Blattschuss- und Serienwettbewerben über einen wahren Sachpreis- und Geldsegen freuen. Denkbar knapp ging es bei der Ehren-, Glücks- und Meisterscheibe zu. Bei den Herren gewann die Ehrenscheibe Roland Reckziegel (15,1-Teiler), die Glücksscheibe Florian Rodoy (15,0) und die Meisterscheibe mit zwei 100er-Serien Michael Buchbinder.

Jugend-, Glücks- und Meisterscheibe gingen an Daniel Busch mit einem 104,2- und 88-Teiler sowie einer 92-Serie. Die Glücksscheibe Damen gewann Christine Materer (42-Teiler), die Meisterscheibe Damen Karina Buchbinder mit einer 86er Serie.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.