Asklepios Zentrum für orthopädische und rheumatologische Rehabilitation
Mit neuer Kraft zurück in den Alltag

Das Asklepios Zentrum Bad Abbach ist eine hochmoderne Klinik mit individuell zugeschnittenen Therapiekonzepten, neuesten Geräten und Behandlungsmethoden.
Vermischtes
Bayern
13.01.2016
83
0
Bad Abbach: Asklepios Zentrum für orthopädische und rheumatologische Rehabilitation |

Der Weg zum Gesundwerden führt über Bad Abbach. Der Kurort blickt zurück auf eine lange Tradition in der Kompetenz rund um das Thema Gesundheit. Anders als zu Zeiten Kaiser Karls V., der sich hier im 16. Jahrhundert mit Bädern in Schwefelquellen von seiner Gicht erholte, erwartet Patientinnen und Patienten im Asklepios Zentrum für orthopädische und rheumatologische Rehabilitation heute eine hochmoderne Klinik mit individuell zugeschnittenen herapiekonzepten, neuesten Geräten und Behandlungsmethoden.

Eine Erfolgsgeschichte, wie die 2015 zum dritten Mal erfolgte Rezertifizierung durch die „Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ®)“ unter Beweis stellt. Das hohe Bewertungsergebnis von rund 77 Prozent positioniert das Asklepios Zentrum für Rehabilitation in Bad Abbach nicht nur unter den zehn besten Häusern in Deutschland – es ist auch ein Beleg dafür, dass sich Patienten hier bestens aufgehoben fühlen können. Krankenhäuser aus ganz Bayern vertrauen auf die Zusammenarbeit und die medizinische Kompetenz der Einrichtung. Besonders enger Kontakt besteht zu den unmittelbar benachbarten Asklepios Akutkliniken, die in den Lehr- und Forschungsbetrieb der Universität Regensburg integriert sind. Behandlungen entsprechen daher stets neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Hand in Hand für den Therapieerfolg

Im Zentrum der Therapie steht immer der Patient als Ganzes. Heilbehandlungen nach Operationen sowie Rehamaßnahmen bei Rheuma, Osteoporose oder anderen Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates werden in Bad Abbach für den optimalen Erfolg von einem interdisziplinären Team aufeinander abgestimmt. Ärzte, Pflegefachkräfte, Physio- und Ergotherapeuten sowie Psychologen arbeiten dafür Hand in Hand. In der Schmerztherapie kommen neben der medikamentösen Behandlung nach dem Stufenschema der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auch alternative Heilmethoden zum Einsatz: mit der Akupunktur mittels Nadel oder auch Laser lassen sich unter anderem bei Rücken-, Knie- und Kopfschmerzen hervorragende Ergebnisse erzielen. Eine weitere erfolgreich angewandte Methode bildet die Neural- und Störfeldtherapie.

Nah dran am Patienten und seinen physischen Problemen ist das Team der Physio- und Ergotherapeuten. Die Spezialisten helfen mit gezielten Übungen, individuellen Trainingsplänen und intensiver Betreuung zurück zu einem aktiven Leben, voller Bewegung und ohne Schmerzen. Bewegungsabläufe werden so verbessert und falsches Bewegungsverhalten korrigiert. Das sporttherapeutische Programm, bei dem Ausdauer, Kraft und Koordination unter anderem mit einem Chipkartengesteuerten Trainingssystem gezielt verbessert werden, ergänzt ein umfassendes Angebot verschiedenster Verfahren wie Chirotherapie, manuelle Therapie und Massagetherapie. Weitere Bausteine des ganzheitlichen Spektrums bilden Ergotherapie, psychologische Betreuung, Entspannungsübungen, Gruppentraining, Diätberatungen sowie spezielle Schulungsprogramme nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie und der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie.

Ruhe finden beim Blick ins Grüne

Um auch abseits der Therapie Kraft zu schöpfen und aufzutanken, stehen Patienten im Asklepios Zentrum für Rehabilitation helle, moderne Einbettzimmer zur Verfügung, die mit Dusche/WC, Fernseher, Kühlschrank, Safe und Pollenfilter ausgestattet sind. Gegen Gebühr ist auch ein Telefon- und Internetanschluss möglich. Die Lage der Zimmer am Bad Abbacher Kurpark verspricht jedem Patienten einen erholsamen Blick ins Grüne, der auf dem eigenen Balkon genossen werden kann. Rollstuhlzimmer verfügen über einen französischen Balkon. Höchster Qualität verpflichtet sich zudem das Küchenteam, das sich mehrmals im Jahr freiwilligen Kontrollen unabhängiger Institutionen unterzieht. Frühstück, Mittag und Abendessen erfolgen im großzügigen Speisesaal, der im Sommer auch gegen die Gartenterrasse getauscht werden kann.