Das erfolgreiche Dutzend

Vermischtes
Bayern
18.04.2016
7
0

Seit 1982 wählt der TSV die Führungsposten separat. Dies soll verhindern, dass der Verein einmal ohne Führung dasteht. Die "Vorsichtsmaßnahme" sollte sich in der Jahreshauptversammlung als überflüssig erweisen.

Speichersdorf. In rekordverdächtiger Zeit waren die Neuwahlen abgehakt. Die Mitglieder bestätigten Angela Kreutzer als zweite Vorsitzende und Leiterin der Mädchenfußballabteilung. Rüdiger Kastl hatte sein Amt als dritter Vorsitzender zur Verfügung gestellt. Ihn löste Peter Krönert ab. Conny Weiß bleibt Schriftführerin.

Goldene Raute


Vor dem 90. Jubiläum (14. bis 17. Juni) sieht Vorsitzender Manfred Porsch den 1098 Mitglieder zählenden Verein, darunter 344 Jugendliche, bestens aufgestellt. Er zeigte sich stolz auf die vielseitigen und erfolgreichen Aktivitäten der zwölf Sparten Fußball, Tennis, Gymnastik, Tischtennis, Schach, Volleyball, Handball, Skisport, Badminton, Kinderturnen, Gesundheitssport und Turnen. Die Verleihung der Goldenen Raute durch den Bayerischen Fußballverband sei eine Auszeichnung für alle Spartenchef, die neun lizensierten Übungsleiter, Trainer, Betreuer, Vorstandsmitglieder und Helfer.

Die Nachwuchsarbeit sei eine gute Basis für eine erfolgreiche Zukunft, betonte Porsch. Der TSV werde auch auf minderjährige unbegleitete Flüchtlinge zugehen. Dank galt der Raiffeisenbank für den Ballfangzaun. Zwei Pappelbäume müssen gefällt werden. Als Termine kündigte er die Sportheimkirchweih und den Preisschafkopf (12. November) an.

Kein Beinbruch sei der Abstieg der ersten Fußballmannschaft nach zwei Jahren Landesliga in die Bezirksliga Oberfranken Ost. Die "zwei schönen, sportlichen Jahre" seien auch eine finanzielle Herausforderung gewesen. Dank galt Fußball-Abteilungsleiter Jürgen Höreth sowie den Trainern Thomas Kaufmann und Heiko Will. Ihr Team müsse Geschlossenheit, Ehrgeiz, Einsatz sowie Disziplin zeigen, um die Relegation zu vermeiden. "Hier in die Bezirksliga gehören wir auch um jeden Preis hin", meinte ebenfalls Ehrenvorsitzender Helmut Raps. Den Klassenerhalt werde er mit einer Spende für die Mannschaftskasse belohnen.

Höreth verlängert


Von drei Weichenstellungen berichtete Höreth. Entgegen seiner Ankündigung werde er nochmal eine Wahlperiode anhängen. Werner Knappe kümmere sich als stellvertretender Abteilungsleiter um die erste und zweite Mannschaft. Thomas Kaufmann trainiere weiterhin die "Erste". Betreuer seien Nico Fütterer und Wolfgang Schreglmann. Man werde wieder auf eigene Jugendspieler setzen, machte der Redner deutlich. Ziel sei es, den Abstand von den Relegationsplätzen zu halten.

Eine stolze Bilanz zog Höreth bei den Hallenturnieren in Zusammenarbeit mit dem SV Seybothenreuth. Von den G-Junioren über die Mädchen und Frauen bis zur Altherrenmannschaft haben sämtliche Teams Turniere und Meisterschaften ausgetragen. Höhepunkt sei die dritte Bayerische U-13-Meisterschaft mit sechs Bundesligavereinen gewesen. "Die Bevölkerung weiß, was sie am TSV Kirchenlaibach hat", betonte stellvertretender Bürgermeister Rudi Heier in seinem Grußwort.

Die AbteilungsleiterDie Fußballsparte hat künftig zwei Leiter. Die Aufgaben teilen sich der bisherige Chef Jürgen Höreth und Werner Knappe. Keine Veränderungen gab es dagegen in folgenden Abteilungen: Sebastian Höreth (Jugendfußball), Dieter Jaschke (Schach), Klaus Schindler (Tennis), Lothar Büringer (Tischtennis, Handball), Thomas Krodel (Badminton), Jörg Ludwig (Volleyball), Anita Porsch (Frauenbeauftragte, Damengymnastik), Bianca Kolb/Melanie Schmidt (Kindersport, Gesundheitssport) und Christian Porsch (Skisport).

Den Ausschuss bilden Renate Himsel, Peter Knappe, Stefan Schleser, Harald Zimmermann und Bernd Preißinger (neu). (hia)
Weitere Beiträge zu den Themen: Angela Kreutzer (1)TSV Speichersdorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.