Einweihung
Architekturbüro Peter Hilgarth froh über neue Räume im Stadtkern

Vermischtes
Bayern
02.05.2016
72
0

Marktredwitz. "Wir brauchen solche Architekten wie Sie. Bei uns ist vieles in Bewegung, da sind solche Leute wie Sie gefragt", sagte Landrat Dr. Karl Döhler (Dritter von links) bei der feierlichen Einweihung der neuen Büroräume von Architekt Peter Hilgarth in der Egerstraße.

Mit einer architektonischen Meisterleistung habe er einen alten Stadel zum neuen Domizil umgebaut. Landrat Dr. Karl Döhler sprach von einer Erfolgsgeschichte. Oberbürgermeister Oliver Weigel (Fünfter von rechts) spielte auf die Herkunft des Architekten (Fuchsmühl) an und sprach von einer grenzüberschreitenden Bereicherung. "Ihr Büro zeigt, wie leistungsstark unsere Region ist. Wir haben noch so viel vor." Fuchsmühls Bürgermeister Wolfgang Braun gratulierte: "Du setzt hier ein architektonisches Highlight." Die kirchliche Segnung nahm Pfarrer Stefan Langer vor. Zuvor dankte Peter Hilgarth allen am Bau beteiligten Firmen aus der Region und hieß die vielen Eröffnungsgäste willkommen. Hilgarth stellte sein Architekturbüro vor, das er gemeinsam mit seiner Frau Ingrid 1996 in Fuchsmühl gegründet hatte. Schon drei Jahre später folgte der erste Umzug, ehe es 2008 nach Marktredwitz ging. Da das Unternehmen sich weiter vergrößerte, stand im Dezember 2015 nochmals ein Umzug in die Egerstraße an (wir berichteten). Hilgarth hatte einen historischen Stadel aus dem 16. Jahrhundert gekauft, ihn restauriert und umgebaut. Den Mitarbeitern stehen nun etwa 300 Quadratmeter zur Verfügung. "Neue Räume für neue Aufgaben." Im Bild von links Sohn Moritz, Bürgermeister Wolfgang Braun, Landrat Dr. Karl Döhler, Tochter Marie, Ehefrau Ingrid, Inhaber Peter Hilgarth und Pfarrer Stefan Langer sowie Mitarbeiter des Architekturbüros und Oberbürgermeister Oliver Weigel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Einweihung (45)Architekturbüro Peter Hilgarth (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.