Hubschraubereinsatz
Winzer gegen Frost und Frust

Vermischtes
Bayern
28.04.2016
5
0

Fläsch/Veitshöchheim. Das bitterkalte Aprilwetter nimmt nicht nur den Normalbürger mit. Landwirte und Winzer fürchten hohe Ernteeinbußen. Das macht erfinderisch, wie eine Mitteilung der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau am Donnerstag nahelegt. Eine Frostschadens-Prävention mit Heizkerzen (im Bild in Fläsch/Schweiz), Feinsprühverfahren als Frostschutzberegnung sowie Windräder und Hubschrauber, die die Luft verwirbeln, soll den Reben Wärme geben.

Weitere Beiträge zu den Themen: Landwirtschaft (191)Weinanbau (9)Winzer (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.