Mit 136 Sachen durch Tunnel

Vermischtes
Bayern
28.12.2015
4
0

München. Um seinem Sohn den Sound seines Sportwagens zu demonstrieren, ist ein 57-Jähriger mit fast 140 Sachen durch einen Tunnel in der Münchner Altstadt gekachelt. Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte eine mit Videoanlage ausgestattete Polizeistreife den Mann verfolgt und eine Geschwindigkeit von 136 Stundenkilometern gemessen - erlaubt war lediglich Tempo 50.

Die Beamten hielten den Raser am Sonntag an. Der 57-Jährige gab laut Angaben der Polizei als Begründung an, dass sein Sohn auf dem Beifahrersitz mit dem Mobiltelefon den Klang des Sportautos aufnehmen wollte. Den Mann erwarten ein dreimonatiges Fahrverbot und ein Bußgeld von 1360 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2668)Kurioses (43)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.