Solistenkonzert zeigt erstaunliche musikalische Bandbreite der Gymnasiasten
Trauerwalzer und Pink-Song

Vermischtes
Bayern
20.03.2016
49
0

Marktredwitz. Das Otto-Hahn-Gymnasium hatte zum Solistenkonzert in die Aula geladen. Schüler aller Jahrgangsstufen präsentierten selbst gewählte und einstudierte Instrumental- und Gesangsstücke. Werner Stehbach von der Schulleitung lobte das Engagement von Musiklehrer Andreas Krauß, auf dessen Initiative das Solistenkonzert entstanden ist.

Die Schüler haben hier die Möglichkeit, ihre Lieblingsmusik und Gesangsstücke vorzutragen. Entsprechend groß war die Bandbreite. Vom klassischen Menuett von Georg Philipp Telemann über Songs von Christina Aguilera, den Trauerwalzer von Franz Schubert, Musik von Mozart und Chopin bis hin zur Sängerin Pink waren interessante Titel vertreten. Unter dem großen Beifall vieler Mitschüler spielten und sangen Marie Hofmann, Theo Nirsberger, Johannes Weigel, Sebastian Strahl, Ilayza Öztürk, Antonio Hermann, Leni Christl, Nicolas Seifert und Simone Helm. Weiter traten auf Franziska Prößl, Friederike Spielvogel, Helena Merz, Lena Bock, Pauline Sticht, Anna Lena Weileder, Ronija Beck, Bernadette Lippert, Christina Berek, Larissa Pöllath, Anna Witschel, Sophia Freundl, Amba Kohlschmidt und Sebastian Faltermann.

Vertreten waren Saxofon, Schlagzeug, Bass, Akkordeon, Klavier, Querflöte, Cajon, Klarinette, Ukulele und Querflöte. Musiklehrer Andreas Krauß begleitete viele der Schüler einfühlsam am Klavier. Auch eine kurze Unterbrechung, verursacht durch ein defektes Instrument, welches der Fachlehrer jedoch schnellstmöglich reparierte, überbrückte Krauß gekonnt am Flügel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.