Umfrage
CSU erzielt absolute Mehrheit

Vermischtes
Bayern
15.01.2016
5
0

München. Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, würde die CSU einer Umfrage zufolge die absolute Mehrheit behalten - und die AfD ins Parlament einziehen. Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) würde in Bayern mit acht Prozent deutlich mehr Stimmen auf sich vereinen als die Freien Wähler mit dann nur noch fünf Prozent, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des BR-Politikmagazins "Kontrovers" ergab. Die CSU käme auf 47 Prozent, die SPD verlöre auf 16 Prozent. Die Grünen würden im Vergleich zur Landtagswahl 2013 auf zwölf Prozent zulegen. FDP und Linke blieben mit je drei Prozent deutlich unter der Fünf-Prozent-Hürde.

Im Vergleich zur "Bayerntrend"-Umfrage vor einem Jahr legt die CSU um einen Prozentpunkt zu, während die SPD drei Punkte verliert. Größte Gewinner sind die AfD mit plus vier und die Grünen mit plus drei Punkten. FDP und Linke bleiben unverändert, während die Freien Wähler gleich fünf Prozentpunkte verlieren.

Die Meinungsforscher konstatierten, dass die Umfrage "vor dem Hintergrund einer deutlichen Verunsicherung" zustande gekommen sei. "57 Prozent der Befragten sehen in den aktuellen Verhältnissen im Land Anlass zur Beunruhigung", hieß es in der BR-Mitteilung. Ein ähnlich hoher Wert sei zuletzt 2005 verzeichnet worden. Zudem bezweifelten 44 Prozent der Bayern, dass Deutschland alles in allem gut vor Terroranschlägen geschützt sei.

Auch landespolitische Themen standen auf der Frageliste. Demnach steht die Bevölkerung dem umstrittenen Bau einer dritten Start- und Landebahn am Flughafen München skeptisch gegenüber. Mit 47 Prozent lehnt nahezu die Hälfte aller Wahlberechtigten die Ausbaupläne ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: CSU (513)Umfrage (39)Landtagswahl (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.