Airbus holt Manager von Siemens

Dirk Hoke. Bild: Siemens/dpa
Wirtschaft BY
Bayern
21.10.2015
5
0
Der Siemens-Manager Dirk Hoke wechselt zu Airbus und soll dort im April Chef der Rüstungs- und Raumfahrtsparte werden. Der heutige Spartenchef Bernhard Gerwert wolle Mitte 2016 in den Ruhestand gehen, sagte Airbus-Konzernchef Tom Enders am Dienstag. Hoke (46) werde im Januar als Stellvertreter Gerwerts bei Airbus anfangen und drei Monate später seine Nachfolge antreten. Damit werde er zugleich Mitglied des Airbus-Konzernvorstands.

Nach dem Scheitern der Fusion mit dem britischen Rüstungskonzern BAE, teuren Mängeln und Verzögerungen beim Militärtransporter A400M und dem Sparkurs vieler europäischer Verteidigungsminister will sich Airbus jetzt von Geschäftsfeldern wie Technik zur Grenzsicherung, Funk- und Kommunikationstechnik trennen. Hoke hatte nach dem Maschinenbau-Studium in Braunschweig bei Renault in Paris angefangen und seit 1996 bei Siemens gearbeitet, unter anderem beim Bau der Magnetschwebebahn in Schanghai, als Leiter des Siemens-Bahngeschäfts in China und des Afrika-Geschäfts.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6405)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.