Allianz schreibt Millionen ab

Wirtschaft BY
Bayern
13.05.2015
0
0
Die Allianz bekommt das Debakel um die Abwicklung der österreichischen Bank Hypo Alpe Adria auch in der Bilanz zu spüren. Der Konzern schrieb bisher 56 Millionen Euro an Forderungen ab, die der Versicherer gegenüber der Abwicklungsanstalt Heta hat. Das sagte Finanzvorstand Dieter Wemmer am Dienstag in München. Im ersten Quartal stieg der operative Gewinn der Allianz um knapp fünf Prozent auf knapp 2,9 Milliarden Euro. Unter dem Strich verdiente der Konzern mit 1,9 Milliarden Euro elf Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Umsatz stieg um 11,2 Prozent auf 37,8 Milliarden Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.